Steingut-Gelände in Grohn Wettstreit der Quartierskonzepte

Vor einem Jahr kauften die Investoren Thorsten Nagel und Olaf Mosel das Steingut-Gelände, jetzt liegen sechs städtebaulichen Konzepte vor, die aus dem Frimengrund ein Quartier für 1000 Menchen machen sollen.
14.01.2022, 18:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Wettstreit der Quartierskonzepte
Von Christian Weth

Vor einem halben Jahr sind Planer angetreten, um sich Gedanken darüber zu machen, was aus dem Steingut-Gelände einmal werden könnte – jetzt haben sie ihre Konzepte abgegeben. Die Entwürfe sind Beiträge eines Wettbewerbs. Er ist gestartet worden, weil das Projekt größer ist als viele andere Vorhaben in Bremen. So groß, dass bei dem Projekt der Investoren Thorsten Nagel und Olaf Mosel, die vor einem Jahr den Grohner Firmengrund gekauft haben, die Stadt als Partnerin eingestiegen ist. Sie will mitreden, wenn die Zehn-Hektar-Fläche entwickelt wird. Auch bei den Wettbewerbsbeiträgen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren