Fußball-Landesliga Bremen

SV Grohn: Tiras kommt zurück

Der 27-jährige Schlussmann Mehmet Tugay Tiras entschied sich, nach einem sechsmonatigen Gastspiel beim FC Union 60 Bremen, wieder zum Nord-Landesligisten SV Grohn zurückzukehren.
17.01.2020, 13:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell
SV Grohn: Tiras kommt zurück

Mehmet Tugay Tiras

Olaf Schnell

Grohn. Eigentlich sollte Mehmet Tugay Tiras noch mindestens bis zum Saisonende im Kader des Fußball-Bremen-Ligisten FC Union 60 Bremen bleiben. Eigentlich, da aber dem SV Grohn auf der Torwart-Position gewaltig der Schuh drückt, und die Stadtbremer mit Tiras drei Keeper im Aufgebot hatten – entschied sich der 27-jährige Schlussmann, nach einem sechsmonatigen Gastspiel wieder zum Nord-Landesligisten zurückzukehren.

Und Tiras kann bei den „Husaren“ sofort wieder ins Punktspiel-Geschehen eingreifen, da er von Union in Sachen Spieler-Pass grünes Licht bekommen hat. Der Rechtsfuß Mehmet Tugay Tiras blickt bereits auf eine zweijährige Spielzeit bei den Grohnern „und braucht sich so nicht groß integrieren. Wir freuen uns, dass er im Abstiegskampf seine Qualitäten mit einbringen kann, und wir in Sachen Torwart wieder besser aufgestellt sind. Er hat sich bereits vor dem Union-Gastspiel sehr wohl gefühlt und bleibt erst einmal bis zum Saisonende bei uns“, meinte Grohns sportlicher Leiter Torben Reiß.

Sehr viele Gegentreffer haben die Nordbremer in der Vorrunde bekanntlich ohne den manchmal verhinderten Andreas Balzer kassiert, hatten aber auch riesiges Glück, dass der Routinier Balzer sich überhaupt zu einem Comeback überreden ließ. „Wir sind sehr dankbar, dass Andreas uns geholfen hat. Er zeigte eine Bombenleistung und wir freuen uns auch, dass er weiterhin als Stand-by-Spieler zur Verfügung steht“, so Reiß, der zum Glück den Kontakt zu Tiras nicht abreißen ließ – und ist mit Grohns Spielertrainer Jan-Philipp Heine sehr froh, dass man wieder drei Torleute im Kader hat. Denn neben Tiras und Balzer kann ja auch Florian Samorski (zurück von der TuSG Ritterhude) das Gehäuse der Oeversberg-Elf hüten.

Somit geht Grohn zuversichtlich in die folgenden Partien. Hatte Tiras doch in der Saison 2018/19 großen Anteil, dass man den Klassenerhalt im letzten Moment schaffte. Das war beim Saisonfinale gegen den SV Lemwerder der Fall (3:1), und pikanterweise feiert Tiras nun ausgerechnet in Lemwerder am Sonntag, 1. März, sein Comeback im SVG-Trikot.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+