Bau und Planung von Solaranlagen

Einfach mal auf‘s Dach steigen

Das Unternehmen Adler Solar hat an der Ingolstädter Straße einen Showroom für Sonnenenergie eröffnet. Hingucker in der Halle an der Ingolstädter Straße ist das Modell eines Hausdaches.
22.04.2021, 15:45
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Anke Velten
Einfach mal auf‘s Dach steigen

Tobias Döpkens (links) und Gerhard Cunze von der Firma Adler Solar in ihrem neuen Showroom für Solartechnik.

Roland Scheitz

Hohweg. Wie genau werden Solarmodule auf einem Dach befestigt? Wie viel Aufwand ist damit verbunden, und lohnt sich das überhaupt? All das kann man sich theoretisch lang und breit erklären – oder es sich an einem anschaulichen Beispiel zeigen lassen. Das Team von Adler Solar an der Ingolstädter Straße hat einen Showroom für Solartechnik eröffnet. Größter Hingucker in der 300-Quadratmeter-Halle an der Ingolstädter Straße ist das Modell eines Hausdaches, das die firmeneigenen Handwerker in Originalgröße in den Raum gebaut haben. Es steht auch für den neuen kundennahen Kurs, den das Unternehmen eingeschlagen hat.

Nach mehr als einem Jahrzehnt als europaweit tätiger Dienstleister für die Fotovoltaik-Branche konzentriere man sich seit 2017 auf die Planung und den Bau von Solaranlagen für Gewerbe und Privatkunden in Bremen und der Region, erklärt Gerhard Kunze, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. Die Idee zum Showroom sei im Rahmen der Fachmesse Hansebau im Frühjahr 2019 gediehen. „Wir wurden von Anfragen überrannt“, erklärt der Chef von 56 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der neue Ausstellungsraum soll nun zum Ort der Information und Beratung für die interessierte Kundschaft werden, die die Technik einmal ganz aus der Nähe und im Detail betrachten möchte. „Man kann ja schließlich den Nachbarn nicht einfach auf‘s Dach steigen“, sagt Cunze.

Neben den Varianten von Modulen der neuesten Generation ist auch zu sehen, wie schlank und unauffällig die Batteriespeicher und Wechselrichter von Heute aussehen. „Die Technik wird ständig verbessert. Solaranlagen sind mittlerweile viel leichter, leistungsfähiger und langlebiger als noch vor einigen Jahren“, sagt der Experte.

Profitieren soll die Kundschaft von der langjährigen Erfahrung und Expertise des inhabergeführten Unternehmens, das in den 13 Jahren seines Bestehens nach eigenen Angaben mit mehr als fünf Millionen Modulen zu tun hatte. Ziemlich einmalig in der Branche sei zudem die Tatsache, dass Adler Solar sämtliche Leistungen von der Planung bis zur Lieferung und Installation aus einer Hand anbiete, erklärt Prokurist Tobias Döpkens: „In unserem Team sind sämtliche Gewerke vertreten.“

Bis sich Bremen – wie politisch gewünscht – irgendwann tatsächlich „Solar-City“ nennen kann, ist genug zu tun, und so manch hanseatischer Skeptiker zu überzeugen. Der Unternehmenschef jedenfalls sagt: „Die Sonne scheint in Bremen genug. Und es gibt in der Stadt viel mehr Dächer, die für Solaranlagen geeignet sind, als viele denken.“

Nähere Informationen im Internet unter: adlersolar.de. Terminvereinbarungen für Beratungsgespräche unter der Rufnummer 04 21 / 83 57 01 23.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+