Doch keine Bombe

Entwarnung in Walle: Gegenstand war Pumpenrohr

Im Bremer Stadtteil Walle wurde doch keine Bombe gefunden. Bei dem fraglichen Gegenstand handelt es sich um ein Pumperohr.
02.07.2020, 14:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Entwarnung in Walle: Gegenstand war Pumpenrohr
Von Jan-Felix Jasch
Entwarnung in Walle: Gegenstand war Pumpenrohr

Nach einem verdächtigen Fund gab die Polizei Bremen Entwarnung (Symbolbild).

Matthias Bein

Entwarnung in Walle: Der Gegenstand, der bei Bauarbeiten am Osterfeuerberger Ring gefunden wurde, ist ein Pumpenrohr und doch keine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg, wie es zunächst im Raum stand. Wie die Polizei Bremen erklärte, hätten vorbereitende Arbeiten diese Erkenntnis gebracht. Der Kampfmittelräumdienst hatte bereits mit dem notwendigen Abpumpen des Grundwassers begonnen.

Dieser Vorgang war nicht vorher möglich gewesen, da es sonst zu Verschiebungen im Erdreich hätte kommen können. Eine mögliche Bombe könnte dadurch bewegt werden und zur Gefahr werden. Am Montag hatte die Polizei über einen verdächtigen Gegenstand informiert, der am Sonntag genauer untersucht werden sollte, da es sonst zu weitreichenden Einschränkungen gekommen wäre. Hätte sich herausgestellt, dass es sich um eine Bombe handelt, wären rund 10.000 Anwohner von einer Evakuierung betroffen gewesen.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+