Drei Täter ermittelt

Gruppe verprügelt Jugendlichen an Haltstelle in der Überseestadt

An einer Bushaltestelle in der Bremer Überseestadt ist am Sonntagabend ein Jugendlicher von einer Gruppe angegriffen und verletzt worden. Die Polizei ermittelte drei Täter, vom Opfer fehlt jede Spur.
21.06.2021, 11:54
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei
Gruppe verprügelt Jugendlichen an Haltstelle in der Überseestadt

Zwei Tatverdächtige wurden vor Ort festgenommen, ein weiterer ermittelt.

Friso Gentsch / dpa

Nach einem Angriff auf einen Jugendlichen in der Nähe des Überseeparks hat die Polizei Bremen drei 14 und 15 Jahre alte Tatverdächtige festgenommen. Die Einsatzkräfte wurden am Sonntagabend gegen 18.45 Uhr zur Bushaltestelle Silbermannstraße gerufen, berichtet die Polizei. Dort hatten Zeugen beobachtet, wie fünf Jugendliche auf einen Gleichaltrigen einprügelten und ihm auch gegen den Kopf traten. Als Zeugen dazwischen gingen, flüchteten die Täter zunächst. Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hielten jedoch zwei 14- und 15-Jährige bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die beiden Tatverdächtigen wurden festgenommen, ein weiterer 14 Jahre alter Verdächtiger wurden ebenfalls ermittelt. Gegen sie wurden Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung gefertigt. Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen wurden sie von ihren Eltern abgeholt. 

Das Opfer entfernte sich noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Tatort. Laut Zeugen sei er in einen Bus der Linie 26 in Richtung Kattenturm gestiegen. Der Jugendliche habe Kopfverletzungen erlitten und unter Schock gestanden. 

Die Kriminalpolizei sucht das Opfer und weitere Zeugen, die die Tat beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0421 / 362 3888 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+