Senatorinnen wollen selber planen Warten auf den Masterplan

Gemeinsam mit einem Investor wollten Stadtteilpolitiker und Anwohner die Bahnbrache zwischen Walle und Findorff beleben. Jetzt machen zwei Senatorinnen ihnen einen Strich durch die Rechnung.
19.02.2022, 16:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Anke Velten

Vor fast zwei Jahren erfuhr die Öffentlichkeit von Plänen für das Bahndamm-Gelände zwischen Kohlen- und Kastanienstraße. Passiert ist dort seitdem nichts – oder zumindest nichts Sichtbares. Die Beiräte dies- und jenseits des Grundstücks sind nicht amüsiert, zumal der private Eigentümer die Stadtteilpolitik von Anfang an ins Boot geholt und man gemeinsam ein Konzept entwickelt hatte, mit dem beide Seiten glücklich waren. Doch die Stadt möchte lieber einen Masterplan für das gesamte Areal zwischen Güterbahnhof und Westend erarbeiten – und das wird dauern. Vor allem in Findorff sieht man Gründe, die Entwicklung sehr wachsam zu beobachten.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren