Zwischennutzung

Temporäre Kunst-Galerie in Walle

Ab August ist im ehemaligen "Freiraum" an der Ecke Helgolander Straße/Zietenstraße Kunst zu sehen: Der Verein Kunst.Hafen.Walle richtet dort für fünf Monate die Galerie "Freiraum Kunst" ein.
28.07.2021, 10:43
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Temporäre Kunst-Galerie in Walle
Von Anne Gerling
Temporäre Kunst-Galerie in Walle

Die Köpfe hinter dem "Freiraum Kunst": Julio Olmo Poranzke (obere Reihe v. l. n. r.), Andreas Wick, Lars Wolters, Brigitte Fischer-Panzlau (mittlere Reihe v. l. n. r.), Luz Aragni, Isa Fischer (untere Reihe v. l. n. r.) und Petra Heitkötter.

Kunst.Hafen.Walle

Für viele Künstler war 2020 ein ziemlich einsames Jahr. Denn ebenso wie Kneipen, Theater oder Kinos mussten auch ihre Ateliers – etwa auf dem Kellogg-Gelände, in der Eisfabrik, am Walfischhof oder bei der Hochschule für Künste – während der Corona-Pandemie geschlossen bleiben. Doch nun wird Walles Kunstszene allmählich wieder sichtbar. Etwa an der Ecke Helgolander Straße/Zietenstraße, wo im August in der ehemaligen Kneipe Freiraum das „Freiraum Kunst“ eröffnet - ein temporärer Treffpunkt für Künstler, Ort der Begegnung und Galerie, in der bis Dezember insgesamt vier Ausstellungen gezeigt werden sollen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren