Graffiti und Malerei von Ortner

Walle. Im Kulturhaus Walle in der Schleswiger Straße wird am Sonntag, 3. Juni, 11 Uhr, eine neue Ausstellung eröffnet: "Gemischtwaren IV", Graffiti und Malerei von Siko Ortner, läuft dort bis zum 15. Juli. Der Bremer Künstler und Graffiti-Dozent Ortner präsentiert dort die unterschiedlichen Techniken und Motive seiner Kunst. In fast allen Arbeiten ist die Sprühtechnik Grundlage des Werkes, sie wird aber von dem Künstler auch abgewandelt. "Wenn er zum Beispiel Öl oder Aquarellfarbe statt der üblichen Acryllacke sprüht, ist die Sprühtechnik nicht dominierend", heißt es in der Mitteilung des Kulturhauses.
31.05.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Spa

Walle. Im Kulturhaus Walle in der Schleswiger Straße wird am Sonntag, 3. Juni, 11 Uhr, eine neue Ausstellung eröffnet: "Gemischtwaren IV", Graffiti und Malerei von Siko Ortner, läuft dort bis zum 15. Juli. Der Bremer Künstler und Graffiti-Dozent Ortner präsentiert dort die unterschiedlichen Techniken und Motive seiner Kunst. In fast allen Arbeiten ist die Sprühtechnik Grundlage des Werkes, sie wird aber von dem Künstler auch abgewandelt. "Wenn er zum Beispiel Öl oder Aquarellfarbe statt der üblichen Acryllacke sprüht, ist die Sprühtechnik nicht dominierend", heißt es in der Mitteilung des Kulturhauses.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+