Arbeiten bis Ende 2022

Großbaustelle in Osterfeuerberg

Zwischen Findorff und Walle droht den Bremern ab Anfang der Woche eine neue Dauerbaustelle. Auf 580 Metern wird ein neuer Kanal verlegt, der Verkehr soll aber weiter fließen.
15.03.2020, 04:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Großbaustelle in Osterfeuerberg
Von Anne Gerling
Großbaustelle in Osterfeuerberg
Simone Gorecki

Wer häufiger mit dem Pkw zwischen Findorff und Walle unterwegs ist, der sollte sich gedanklich auf eine neue Dauerbaustelle einstellen: Ab Montag, 16. März, verlegt das Abwasserunternehmen Hansewasser unter dem Osterfeuerberger Ring einen etwa 580 Meter langen neuen Kanal, um die Kanalisation in den umliegenden Gebieten zu entlasten. Im Anschluss daran wird das Amt für Straßen und Verkehr (ASV) die Straße zwischen Utbremer Kreisel und Fleetstraße bis Ende 2022 komplett umgestalten.

Dabei wird der Fahrbahnbereich deutlich verschmälert, um Platz für breitere Gehwege, einen Fahrradweg mit Schutzstreifen und neu angeordnete Parkplätze zu schaffen. Auch der Grünstreifen in der Straßenmitte kann dabei verbreitert werden.

Die Arbeiten finden in insgesamt fünf Bauabschnitten statt, dabei bewegt sich die Baustelle zunächst vom Utbremer Kreisel aus auf der Fahrspur in Richtung stadteinwärts. In diesem Bereich erfolgt in den ersten zwei Bauabschnitten der Kanal-Neubau, der Ende Juni 2021 beendet sein soll. Ab September 2021 wird dann die Baustelle auf der Südseite des Osterfeuerberger Ring wieder zurück in Richtung Kreisel wandern.

Auf den motorisierten Verkehr wird die Kanalbaumaßnahme Hansewasser zufolge keinen größeren Einfluss haben. „Der stadtein- und stadtauswärtige Verkehr ist überwiegend gewährleistet“, teilt Hansewasser-Sprecher Oliver Ladeur mit. Für die an den Kanalbau anschließende städtebauliche Neugestaltung seien dann ab Mitte Juli 2022 bis zum Ende der Maßnahme halbseitige Vollsperrungen des Osterfeuerberger Rings nötig.

Fußgänger und Radfahrer können sich demnach während der gesamten Baumaßnahme in beiden Richtungen entlang des Baustellenbereichs bewegen und den Osterfeuerberger Ring auch an Ampeln und Kreuzungen überqueren – wenngleich nicht immer an den gewohnten Stellen. Die Anwohner sind Ladeur zufolge bereits per Informationsschreiben über die Baumaßnahme informiert worden. Details und Ansprechpartner sind außerdem auf dem Baustellenradar unter www.hansewasser.de zu finden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+