Entwicklung der Überseestadt Großes Interesse an Überseeinsel

Das 15 Hektar große Kellogg-Areal ist ein Teil des insgesamt 41 Hektar umfassenden Gebietes. Etliche Interessierte nahmen nun die Entwürfe der drei Büros SMAQ, OMP und Cobe genauestens unter die Lupe.
27.08.2018, 20:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Großes Interesse an Überseeinsel
Von Anne Gerling

Noch steht das Sackgassenschild am bisherigen Ende der Weserpromenade, direkt beim Kellogg-Gelände. In nicht allzu ferner Zukunft aber könnte dort der Weg am Wasser verlängert werden. Das Werkstor jedenfalls ist diesen Montag erstmals für Fußgänger und Radfahrer geöffnet worden. Am Nachmittag nämlich waren alle Interessierten eingeladen, das Areal zu erkunden, das jahrzehntelang unerreichbar hinter hohen Zäunen lag. Der Stadtmusikanten-Express lud zur Rundfahrt über das Gelände ein. Alle Besucher hatten außerdem die Möglichkeit, sich mit Fachplanern, Senatsbaudirektorin Iris Reuther und dem neuen Grundstückseigentümer Klaus Meier von der benachbarten Windparkfirma WPD über das neue Quartier auszutauschen, das in den kommenden Jahren südlich vom Europahafen entstehen soll: die Überseeinsel.

Lesen Sie auch

Das 15 Hektar große Kellogg-Areal ist ein Teil dieses insgesamt 41 Hektar umfassenden Gebietes. Etliche Interessierte nahmen nun die Entwürfe der drei Büros SMAQ, OMP und Cobe genauestens unter die Lupe, die bei der Entwicklung des Kellogg-Areals weiter verfolgt werden sollen. Für November ist eine „Gläserne Werkstatt“ geplant, im April 2019 soll der Rahmenplan präsentiert werden.

An großen Stellwänden konnten dafür Anregungen zu den fünf Themenfeldern Wohnen, Arbeit und Versorgung, Soziales und Kultur, Mobilität und Energie sowie Freizeit, Grün, Sport und Erholung eingebracht werden. Zu den ersten Wünschen, die die Besucher fleißig an die Pinnwände hefteten, zählten dabei die Punkte „Bildungseinrichtungen mitdenken“, „Gesundheitliche Infrastruktur entwickeln“ und „Verwaltungsgebäude mit 50er-Jahre-Treppenhaus erhalten“.

Lesen Sie auch

Wer wollte, der konnte außerdem aus einer Vielzahl von Motiven die persönlichen Favoriten heraussuchen und diese mit kleinen Herzchen-Aufklebern markieren. Ganz besonders punktete dabei gleich in den ersten 30 Minuten die Abbildung eines Flussschwimmbades: Ein klarer Auftrag an die Planer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+