In den Blaumeier-Ateliers wird seit Wochen für den Umzug durch den Stadtteil trainiert 'KarneWalle': Dieses Mal gewinnen alle

Walle. Im Blaumeier-Atelier laufen sie sich schon seit Wochen immer donnerstags gemeinsam mit Blaumeier-Regisseurin Imke Burma und Tänzerin Corinna Mindt warm - die vielen Hürdenläufer, Synchronschwimmer, Dressurreiter, Ballsportler, Cheerleader und sonstigen Athleten, die nächste Woche bei Bremens einzigem Rosenmontagsumzug - dem 'KarneWalle' - die Straßen von Walle erobern und den Stadtteil in ein brodelndes olympisches Dorf verwandeln wollen. 'Nicht lang fackeln - Blaumeier trainiert für Olympia' lautet in diesem Jahr nämlich das Motto, schließlich kommen im Juni die Special Olympics in die Stadt.
07.02.2010, 08:30
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Anne Gerling

Walle. Im Blaumeier-Atelier laufen sie sich schon seit Wochen immer donnerstags gemeinsam mit Blaumeier-Regisseurin Imke Burma und Tänzerin Corinna Mindt warm - die vielen Hürdenläufer, Synchronschwimmer, Dressurreiter, Ballsportler, Cheerleader und sonstigen Athleten, die nächste Woche bei Bremens einzigem Rosenmontagsumzug - dem 'KarneWalle' - die Straßen von Walle erobern und den Stadtteil in ein brodelndes olympisches Dorf verwandeln wollen. 'Nicht lang fackeln - Blaumeier trainiert für Olympia' lautet in diesem Jahr nämlich das Motto, schließlich kommen im Juni die Special Olympics in die Stadt.

Wie in fast jedem Jahr seit 1987 können nämlich auch in diesem Februar wieder alle Bremer Karnevalsjecken (fast) genauso wie im Rheinland den Rosenmontag als Höhepunkt der Karnevalszeit feiern und gemeinsam mit der bunten Blaumeier-Truppe zu Sambamusik durch die Waller Straßen tanzen, wackeln und hüpfen. Zum Umzug werden bis zu 300 Mitwirkende erwartet. Ehrensache, dass dieses Mal nicht nur das olympische Feuer kräftig lodert, sondern sogar der alleroberste griechische Gott aus dem Olymp herabsteigen und mit von der Partie sein wird, um das irdische Treiben einmal ganz genau in Augenschein zu nehmen.

Zeus kommt höchstpersönlich

Zeus höchstpersönlich hat sein Kommen zugesagt und will alle Teilnehmer beim Waller Rosenmontagsumzug nach Leibeskräften zu sportlichen Höchstleistungen anfeuern, verkörpert wird der Göttliche in weißer Toga und mit Lorbeerkranz von der Schwachhauserin Tania. Zum Einsatz kommen beim Umzug außerdem viele liebevoll gestaltete Kostüme, Requisiten und Masken, die allesamt im Blaumeier-Atelier entstanden sind. Sogar äußerst grazile Pferde aus Herrensocken werden dort zum Leben erweckt, wie Dressurreiter Christoph aus Hude gemeinsam mit der Blaumeier-Reiterstaffel beim Umzug durch den Stadtteil beweisen wird.

'Dabei sein ist alles', lautet ja eigentlich das Motto bei den olympischen Spielen. Doch das reicht den KarneWalle-Organisatoren nicht. Dieses Mal sollen, so ihr Plan, unbedingt auch alle Karnewallistas gewinnen. Jeder darf deshalb einmal mit stolzgeschwellter Brust aufs Siegertreppchen steigen, um sich ganz oben mit nicht enden wollenden Beifallsstürmen nach Herzenslust abfeiern zu lassen und der jubelnden Menge Kusshände zuzuwerfen. Und damit auch ja keiner frühzeitig schwächelt, sondern den rund eineinhalbstündigen Umzug bei jeder Wetterlage bestens gelaunt übersteht, dürfen natürlich auch Blaumeiers Doping-Ärzte auf keinen Fall fehlen. Äußerst freigiebig werden sie Anabolika, Testosteron und andere dringend benötigte Substanzen an die tanzwütigen Karnewallistas ausgeben, um den Rosenmontagsumzug in ein (be-)rauschendes Fest zu verwandeln.

Stadtteilumzug beginnt Rosenmotag um 15 Uhr

Der Umzug am Montag, 15. Februar, beginnt um 15 Uhr am Blaumeier-Atelier an der Travemünder Straße 7a. Von dort aus geht es über Waller Ring, Vegesacker Straße, Helgolander Straße und Waller Heerstraße wieder zurück zum Aufwärmen und Kaffeetrinken ins Atelier. Sambistas und Blaumeiers Musiker und Musikerinnen spielen mit Rock'n?Roll und Samba zum Tanz durch die Straßen auf. 'Auf der Wegstrecke muss mit Behinderungen gerechnet werden', wurde schon im Vorfeld aus dem Blaumeier-Atelier gewarnt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+