Rezepte und Ratschläge aus Bremens Kitas

Kein Betriebsgeheimnis beim neuen Kita-Kochbuch

Zwei Millionen Mahlzeiten werden pro Jahr in den Küchen von Kita Bremen zubereitet. Nun verraten mehrere Küchenleiter ihre beliebtesten Rezepte in einem neuen Kochbuch.
16.09.2019, 21:55
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Kein Betriebsgeheimnis beim neuen Kita-Kochbuch
Von Anne Gerling
Kein Betriebsgeheimnis beim neuen Kita-Kochbuch

Freuen sich über das gelungene Ergebnis ihrer Zusammenarbeit: Hajo Zeeb vom BIPS (v.l.), Kita-Bremen-Geschäftsführer Wolfgang Bahlmann, David Koopmann (BTAG) und Bildungssenatorin Claudia Bogedan.

Frank Thomas Koch

Jeden Tag kocht Christoph Folkmer im Kinder- und Familienzentrum Waller Park für 100 Mädchen und Jungen – und jeden Tag beweisen die leergeputzten Teller und Schälchen: Den Kindern schmeckt, was der Kita-Bremen-Küchenleiter ihnen serviert.

Wie macht der Mann das bloß? Das können Eltern und Großeltern ab sofort nachlesen: Gemeinsam mit Köchinnen und Köchen aus anderen Einrichtungen hat Folkmer insgesamt 193 besonders beliebte Rezepte für das jetzt von Kita Bremen in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS) bei der Bremer Tageszeitungen AG veröffentlichte „Kita-Kochbuch“ zusammengetragen.

Lesen Sie auch

Darin findet sich auf 236 Seiten ein geballtes Maß an Expertise. Schließlich werden jedes Jahr in den Küchen der städtischen Kinder- und Familienzentren mehr als zwei Millionen Mahlzeiten gekocht, gebraten und gebacken, wie Kita-Bremen-Geschäftsführer Wolfgang Bahlmann erzählt: „Das ist eine unglaubliche Verantwortung gegenüber den Kindern und den Eltern.“

„Nur wer gut gegessen hat, ist auch in der Lage, das Gehirn anzuwerfen“, unterstrich dazu am Montag bei der Präsentation des Buches von Wiebke von Atens-Kalenberg, Heidegret Bosche und Brigitte Bücking in der Kita Waller Park Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD): „Deshalb ist es ganz, ganz wichtig, dass in den Einrichtungen auch frisch gekocht wird.“

Gesunde Ernährung bei Kindern sehr wichtig

Gerade im Kindesalter sei gesunde Ernährung besonders wichtig, sagt auch Professor Hajo Zeeb, Leiter der Abteilung Prävention und Evaluation am BIPS: „Dann werden die zentralen Weichen für die Entwicklung einer guten körperlichen, psychischen und sozialen Gesundheit gestellt. Einen wichtigen Baustein bildet dabei die richtige Ernährung.“ Das BIPS arbeitet seit 1989 mit den städtischen Kitas zusammen, hat nun alle Rezepte unter Gesundheitsaspekten überprüft, Nährwerte berechnet und – wenn nötig – Kochanleitungen leicht verändert. Eine der wichtigsten Regeln dabei, so die Projektleiterin Kita-Verpflegung Wiebke von Atens-Kahlenberg: „Gesund geht nur, wenn’s schmeckt. Das gilt besonders für Kinder, aber eigentlich auch für Erwachsene.“

Lesen Sie auch

Viele Ratschläge enthalten

Von Salaten und Rohkost über Suppen und Eintöpfe, vegetarische Gerichte, Hauptspeisen mit Fleisch beziehungsweise Fisch über Beilagen bis hin zu Desserts bietet das Buch viele Rezepte und ist trotz seines Umfangs dank Spiralheftung gut zu händeln. „Wir haben darauf geachtet, dass Essen aus der ganzen Welt im Buch vertreten ist. Es gibt darin aber auch norddeutsche Gerichte wie zwei Grünkohl-Rezepte, Labskaus oder Kartoffelpuffer“, sagt Bahlmann. Auch der Aspekt, dass gutes Essen am Ende bezahlbar sein muss, wird im Buch berücksichtigt. So runden Ratschläge zu Einkauf, Lagerung, Verarbeitung, Allergien, Ernährungsfehlern, Bio-Lebensmitteln und Hygiene in der Kita-Küche das Ganze ab.

Mit dem Kochbuch wird übrigens an einen Klassiker der Kindergartenküche angeknüpft: an das 1992 erschienene „Bremer Kindergartenkochbuch“, das noch heute in vielen Kita-Küchen zum Inventar gehört. „Aus der ganzen Bundesrepublik haben Leute angerufen und gefragt, ob sie es haben können“, sagt Kita-Bremen-Geschäftsführer Bahlmann. „In meiner alten Schule wurde auch danach gekocht“, sagt David Koopmann, Vorstand der Bremer Tageszeitungen AG, der half, das Projekt zu realisieren. Er ist überzeugt: „Mit dem neuen Kita-Kochbuch können nun Eltern und Großeltern mit ihrem Nachwuchs gesundheitsbewusst und vor allem genussvoll kochen.“

Weitere Informationen

„Das Kita-Kochbuch“, Hrsg. Kita Bremen/BIPS, 236 S., 14,90 Euro, gibt es ab sofort im Pressehaus, Martinistraße 43, in den regionalen Zeitungshäusern und im Onlineshop des WESER-KURIER. Ab Mittwoch, 18. September, ist es auch über den Buchhandel erhältlich.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+