Spielplatz an der Auguststraße wird barrierefrei umgestaltet Kinder bringen ihre Ideen ein

Osterfeuerberg. Der Spielplatz an der Auguststraße soll nach Ideen von Kindern umgestaltet werden. Die Stiftung Wohnliche Stadt, der Beirat und das Sozialressort haben dafür 45000 Euro bewilligt.
07.04.2010, 11:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Liane Janz

Osterfeuerberg. Der Spielplatz an der Auguststraße soll neu gestaltet werden - und zwar so, wie es sich Kinder vorstellen. Denn in den vergangenen Jahren wurden immer mehr Spielgeräte abgebaut. Auch durch die Baustelle für das Projekt 'Wohnen für Alleinerziehende' ist die Attraktivität des Spielplatzes arg in Mitleidenschaft gezogen worden.

Nun steht eine Generalüberholung an. Dafür stehen nach Mitteilung des Waller SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Jürgen Pohlmann insgesamt rund 45000 Euro von der Stiftung Wohnliche Stadt, aus Globalmitteln des Beirats sowie aus dem Sozialressort bereit.

Barrierefreie Gestaltung

Jetzt wollten die Verantwortlichen mit Kindern vor Ort Ideen sammeln, damit der Platz so gestaltet werden könne, dass er Kinder ab eineinhalb Jahre anspreche. Und damit auch junge Menschen mit Behinderungen den Spielplatz nutzen können, soll er laut Pohlmann in Zusammenarbeit mit dem Verein Lebenshilfe barrierefrei gestaltet werden.

Die Umgestaltung 'ist wichtig für die vier sozialpädagogischen Spielkreise in dem neuen Gebäude, vor allem aber auch für die vielen anderen jüngeren Kinder im Ortsteil, die sonst nirgendwo im Nahbereich ein attraktives Spielgelände haben', wird Pohlmann in einer SPD-Pressemitteilung zitiert.

Seine SPD-Beiratskollegen Gerd-Rüdiger Kück und Wolfgang Golinski äußern sich ebenfalls erfreut darüber, dass der Spielplatz umgestaltet werden soll und hoffen, dass der Ortsteil durch die Sanierung für junge Familien attraktiver wird.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+