Landessportbund sucht Kindertagesstätten als Projektpartner Täglich eine Bewegungsstunde

Überseestadt. Für sein Projekt "Anerkannter Bewegungskindergarten" sucht der Landessportbund Bremen (LSB) nach Kindertageseinrichtungen, die ihr Profil im Bereich der Bewegungsförderung ausbauen und das Zertifikat "Anerkannter Bewegungskindergarten" erhalten möchten. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist eine Kooperation mit mindestens einem Sportverein, der Mitglied im LSB ist.
18.05.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Xja

Überseestadt. Für sein Projekt "Anerkannter Bewegungskindergarten" sucht der Landessportbund Bremen (LSB) nach Kindertageseinrichtungen, die ihr Profil im Bereich der Bewegungsförderung ausbauen und das Zertifikat "Anerkannter Bewegungskindergarten" erhalten möchten. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist eine Kooperation mit mindestens einem Sportverein, der Mitglied im LSB ist.

Außerdem muss die Einrichtung über einen Bewegungs- oder Mehrzweckraum verfügen, in dem Sport und Spiel möglich sind. Ein bewegungsfreundlich gestaltetes Außengelände gehört ebenfalls zu den Vorgaben für das Zertifikat.

In der Praxis gehört für eine Kindertageseinrichtung die als anerkannter Bewegungskindergarten gelten soll, dass mindestens eine Bewegungsstunde von 45 Minuten täglich auf dem Programm steht – in der Einrichtung, bei einem Sportverein, im Schwimmbad oder auf dem Außengelände. Diese leitet eine qualifizierte Übungsleiterin oder ein qualifizierter Übungsleiter. Und mindestens eine Bewegungsstunde muss von einer lizenzierten Übungsleiterin oder einem lizenzierten Übungsleiter eines kooperierenden Sportvereins abgehalten werden.

Die Erzieherinnen und Erzieher, die die Bewegungsstunden geben möchten, sollen eine Übungsleiterlizenz Profil "Kinder/Jugendliche" oder eine vergleichbare Qualifikation haben beziehungsweise können die Lizenz beim LSB erwerben. Im Kindergartenjahr 2012/2013 bezahlen die Partner des Programms, zu der die AOK Bremen/Bremerhaven und die Unfallkasse Bremen gehören, die Ausbildung. Die Sportvereine verpflichten sich im Falle ihrer Berücksichtigung, das Projekt für mindestens zwei weitere Jahre fortzuführen. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni.

Nähere Informationen erteilt der LSB, Auf der Muggenburg 30, unter Telefon 7928736 oder per E-Mail an T.Brinkmann@LSB-Bremen.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+