Osterfeuerberger Ring wird zweispurig Umbau beginnt im März

Seit zwölf Jahren bemühen sich Waller Beirat und Anwohner darum, dass der Osterfeuerberger Ring schmaler wird. Lange wurde der schon vor Jahren beschlossene Rückbau geplant. Im März soll er nun endlich starten.
30.05.2019, 16:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Umbau beginnt im März
Von Anne Gerling

Ab März wird der Osterfeuerberger Ring zwischen Utbremer Kreisel und Fleetstraße komplett umgebaut. Hintergrund der rund sieben Millionen Euro schweren Maßnahme ist, dass Hansewasser dort einen etwa 580 Meter langen neuen Kanal verlegt. Dafür muss zunächst die Straße im nördlichen Teil, also Richtung stadteinwärts, aufgerissen werden und kann anschließend vom Amt für Straßen und Verkehr (ASV) neu gestaltet werden. Daran anschließend wird auch die Südseite der Straße umgestaltet.

Waller Beirat und Anwohner im Osterfeuerbergviertel engagieren sich seit zwölf Jahren dafür, dass die Straße schmaler wird, die mit ihrer derzeitigen Breite von rund 40 Metern den Anforderungen für eine sechsspurige Autobahn genügen würde und den Waller Ortsteil in zwei Hälften spaltet. Mit dem Umbau rückt das Viertel enger zusammen: Vier der sechs Fahrspuren werden entfernt, der Fußweg deutlich verbreitert, diagonal zur Straße Parkplätze geschaffen und mehrere neue Querungsmöglichkeiten angelegt.

Lesen Sie auch

Rund drei Jahre wird der Umbau der Straße dauern, Ende 2022 soll alles fertig sein. Gravierende Behinderungen für den Autoverkehr befürchte er nicht, unterstrich bei der Präsentation im Bauausschuss des Waller Beirats nun Lutz Schmauder-Fasel vom Amt für Straßen und Verkehr (ASV): „So wie schon jetzt haben wir, abgesehen von kurzen Sperrpausen, in der Bauphase eine Spur pro Richtung.“ Details sind auf dem Baustellenradar unter www.hansewasser.de zu finden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+