Vier Paare des TV Bremen-Walle in Endrunde des Ecktown-Cups

Walle (fbü). Mit vier Paaren starteten die Rock?n?Roller des TV Bremen-Walle beim Ecktown-Cup in Eckernförde - und alle vier erreichten das Finale. Marlene Janssen und Christina Böhm stellten sich der Konkurrenz in der Schüler I-Klasse, die mit insgesamt 25 Paaren zahlenmäßig stark besetzt war. Leistungsmäßig ließ das Niveau hier indes zu wünschen übrig. Marlene Jansen und Christina Böhm tanzten derweil bei ihrer zweiten gemeinsamen Turnierteilnahme nicht auf Sparflamme. Sie präsentierten ihre Choreografie in der Vorrunde und den darauffolgenden Zwischenrunden mit Freude und guter Ausstrahlung. Verdienter Lohn war der Einzug ins Finale der besten Sieben, wo das Waller Duo schließlich auf Rang sechs landete.
05.07.2010, 03:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von fbü

Walle (fbü). Mit vier Paaren starteten die Rock?n?Roller des TV Bremen-Walle beim Ecktown-Cup in Eckernförde - und alle vier erreichten das Finale. Marlene Janssen und Christina Böhm stellten sich der Konkurrenz in der Schüler I-Klasse, die mit insgesamt 25 Paaren zahlenmäßig stark besetzt war. Leistungsmäßig ließ das Niveau hier indes zu wünschen übrig. Marlene Jansen und Christina Böhm tanzten derweil bei ihrer zweiten gemeinsamen Turnierteilnahme nicht auf Sparflamme. Sie präsentierten ihre Choreografie in der Vorrunde und den darauffolgenden Zwischenrunden mit Freude und guter Ausstrahlung. Verdienter Lohn war der Einzug ins Finale der besten Sieben, wo das Waller Duo schließlich auf Rang sechs landete.

Christina Wolf und Marcel Blattner tanzten in der Junioren I-Klasse. Erstmals hatten sich mehrere Paare für diese Klasse gemeldet, so dass der Veranstalter die Anfängerklassen nach dem Alter teilen konnte. Auch Wolf und Blattner mussten eine Vorrunde überstehen. Die Qualifikation für das Finale schafften sie über die Hoffnungsrunde und ertanzten sich dann in der Endrunde einen guten fünften Platz.

Zu guter Letzt mussten die C-Paare auf die Fläche. Julia Homann und Haiko Leutritz hatten dabei Pech mit ihrer Musik: Ihre CD konnte nicht abgespielt werden. Nach einem Schuhverlust wirkten beide etwas durcheinander, zogen aber dennoch ihre Choreografie durch. Die Wertungsrichter sahen sie schließlich auf Platz fünf.

Auch für die 'Waller Teufel' Kim Ewert und Markus Ebeling verlief der Auftritt in der C-Klasse nicht nach Wunsch. Mitten in der Darbietung vergaßen beide die Choreografie, tanzten dann aber doch noch zu Ende. Am Ende belegten sie Rang sechs.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+