Straßenbahnlinien 2 und 10

Waller Heerstraße bleibt bis Mitte September gesperrt

Ab Montag, 19. August, wird die Waller Heerstraße zwar zeitweilig wieder befahren, aber die Bahnen stoppen nicht. Die Haltestellen Utbremer Straße und Gustavstraße werden erst Mitte September wieder bedient.
17.08.2019, 16:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Waller Heerstraße bleibt bis Mitte September gesperrt
Von Justus Randt
Waller Heerstraße bleibt bis Mitte September gesperrt

Die Straßenbahnbaustelle in Walle sorgt auch weiterhin für Verkehrsbeeinträchtigungen in dem Stadtteil.

Roland Scheitz

Straßenbahnen der Linien 2 und 10 fahren ab Montag, 19. August, wieder durch die Waller Heerstraße – aber sie halten nicht. Im Zuge der Gleisbauarbeiten werden die Stationen Utbremer Straße und Gustavstraße bis Anfang September nicht bedient. Das teilt die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) mit. Zudem fährt nicht jede Bahn der Linie 2 durch den Heerstraßenzug. Ab Freitag, 23. August, stehen Umleitungen und Ersatzverkehr an.

Ab Montag fährt die Linie 10 wie gewohnt ganztätig im Zehn-Minuten-Takt durch die Waller Heerstraße. Die Linie 2 dagegen fährt montags bis sonnabends „etwa in der Zeit von 6 bis 20 Uhr“ weiterhin zwischen den Haltestellen Lloydstraße und Gröpelingen über die Strecke der Linie 3. Das gilt in beiden Richtungen. „Fahrgäste mit einem Ziel zwischen Haferkamp, Bahnhof Walle und Gröpelingen sollten in dieser Zeit an der Haltestelle Doventorsteinweg von der Linie 2 in die 10 wechseln“, empfiehlt die BSAG. Zu den übrigen Zeiten führt der Linienverlauf der 2 über die reguläre Strecke.

Lesen Sie auch

Damit die Arbeiten an dem knapp einen Kilometer langen Gleisabschnitt rasch voran gehen, ist ein sogenanntes Aktionswochenende angekündigt. Von Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. August, fahren keine Straßenbahnen auf der Strecke Haferkamp-Bahnhof Walle-Gröpelingen. Busse mit der Linie 2E sind ersatzweise unterwegs. Die Linie 2 pendelt derweil weiterhin zwischen den Haltestellen Sebaldsbrück und Haferkamp. Vom Haferkamp aus macht die 2 kehrt und fährt über den Doventorsteinweg zurück Richtung Sebaldsbrück. Die Linien 10 und N 10 verkehren in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Gröpelingen und Haferkamp über die Strecke der Linie 3. Ersatzbusse fahren zwischen den Haltestellen Doventorsteinweg und Gröpelingen über Landwehrstraße, Steffensweg, Bremerhavener Straße, Waller Ring und Waller Heerstraße nach Gröpelingen.

An einem letzten Aktionswochenende, von Freitag, 13., bis Montag, 16. September, sollen die umfangreichen, Mitte Juni begonnenen Arbeiten zu Ende gebracht werden. Dabei wird der Abstand zwischen den Gleispaaren für die breiteren Züge der kommenden Straßenbahngeneration vergrößert. „Ab Dienstag, 17. September“, kündigt die BSAG an, „fahren die Linien 2 und 10 dann voraussichtlich wieder im gewohnten Fahrplan.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+