Trümmerteile treffen einen Passanten

Zwei Männer bei Verkehrsunfall in Walle verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Waller Heerstraße sind am am frühen Sonntagmorgen ein Autofahrer und durch herumfliegende Trümmerteile auch ein Mann an einer Bushaltestelle verletzt worden.
12.01.2020, 12:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zwei Männer bei Verkehrsunfall in Walle verletzt
Von Michael Rabba
Zwei Männer bei Verkehrsunfall in Walle verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Waller Heerstraße sind in der Nacht zu Sonntag zwei Männer verletzt worden, teilt die Polizei mit (Symbolfoto).

Björn Hake

Offenbar auf der Flucht vor der Polizei hat ein VW Golf-Fahrer am Sonntagmorgen gegen 4.15 Uhr auf der Waller Heerstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Wagen pralle gegen einen Zaun und einen Poller. Dabei wurde nicht nur der Fahrer verletzt, sondern durch herumfliegende Trümmerteile auch ein 35-jähriger Mann, der an einer Bushaltestelle stand.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Golf-Fahrer in der Heeslinger Straße einen Streifenwagen hinter sich bemerkt. Der Fahrer, dessen Identität die Polizei noch ermittelt, bog daraufhin bei Rotlicht in die Gröpelinger Heerstraße ein und fuhr mit hoher Geschwindigkeit stadteinwärts. Auf der Waller Heerstraße krachte der Fahrer dann in Höhe des Bahnhofs Walle mit seinem Golf gegen einen Zaun und einen Poller. Der Mann habe noch versucht, zu Fuß zu flüchten, das aber nach einigen Metern abgebrochen, so der Polizeibericht weiter. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Der 35-Jährige an der Bushaltestelle wurde durch Trümmerteile am Arm verletzt und ebenfalls in eine Klinik gebracht. Die Waller Heerstraße war während der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+