Handballteam will Kasse aufbessern „Carwash“ mit den TSW-Damen

Woltmershausen. Die Kreisoberliga-Handballerinnen des TS Woltmershausen unternehmen am Sonnabend, 4. August, ein Muskeltraining der besonderen Art: "Waschen und Putzen", ist bei ihnen von 9 bis 17 Uhr auf dem Gelände der Hoyer Tankstelle am Hansator 7 angesagt. Nein, nicht sich selbst oder ihre Wäsche – schmutzige Autos sollen gereinigt werden.
02.08.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Elo

Woltmershausen. Die Kreisoberliga-Handballerinnen des TS Woltmershausen unternehmen am Sonnabend, 4. August, ein Muskeltraining der besonderen Art: "Waschen und Putzen", ist bei ihnen von 9 bis 17 Uhr auf dem Gelände der Hoyer Tankstelle am Hansator 7 angesagt. Nein, nicht sich selbst oder ihre Wäsche – schmutzige Autos sollen gereinigt werden.

Positiver Nebeneffekt dieser ungewöhnlichen Einheit: Wünschen die Kunden bei ihren Autos eine Vorwäsche beziehungsweise das Aussaugen, dann wandert ein Betrag von zwei bis fünf Euro in die Mannschaftskasse. So macht die Saisonvorbereitung, in der sich der Landesliga-Absteiger seit dem 24. Juni befindet, gleich doppelt Spaß.

Frisch gestylt haben sich die Pusdorferinnen auch im Hinblick auf die bevorstehende Saison. Ihr bisheriger Trainer Patrick Gralla musste aus beruflichen Gründen kürzer treten, dafür hat Britta Dahnken das Kommando übernommen. "Pummel", wie sie alle nur nennen, verfügt über reichlich Drittliga-Erfahrung, unter anderem beim TS Woltmershausen. Sie hat vor drei Jahren noch selbst im Team gespielt und bereits TSW-Jugendmannschaften trainiert. Saisonziel ist das obere Tabellendrittel.

Möglich machen sollen das unter anderem auch die fest aus der A-Jugend aufgerückten Talente Silja Stüven und Sarah Heines. Vom Landesliga-Absteiger TV Bremen-Walle kehrte die Kreisläuferin Denise Hausstätter zum TSW zurück. Katharina Brink hat sich nach einer einjährigen Pause wieder dem Team angeschlossen. Britta Suhr (Laufbahnende) und Helena Marks (wechselt zum Landesligaaufsteiger SG Achim/Baden) haben sich derweil von dem Woltmershauser Team verabschiedet.

Ein Höhepunkt der Saisonvorbereitung ist das eigene Turnier Ende August in der Halle Roter Sand mit den Oberligisten SV Werder Bremen II und HSG Hude-Falkenburg sowie den Landesligisten TuS Komet Arsten II und der SG Achim/Baden. Vom 10. bis 12. August läuft der TSW unter dem Namen "Elefantenballett" beim Beachhandball-Turnier in Cuxhaven auf. Die Saison startet für die Pusdorferinnen dann am Sonntag, 16. September, mit einem Heimspiel gegen den SV Grambke-Oslebshausen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+