Woltmershausen zeigt, was in dem Stadtteil steckt

Woltmershausen. Bei der ersten Gewerbeschau der Interessen- und Werbegemeinschaft Woltmershausen-Rablinghausen (IWG) an diesem Wochenende zeigt der Stadtteil, was wirtschaftlich in ihm steckt. Neben Informationen über Angebote und Produkte der ausstellenden Firmen wollen sich die Firmenmitarbeiter und -inhaber viel Zeit für Gespräche mit den Kunden nehmen. Auch Gewinnspiele und Vorführungen an einzelnen Ständen sowie auf einer Bühne werden angeboten. Der Eintritt ist kostenlos.
06.09.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jörg Teichfischer

Woltmershausen. Bei der ersten Gewerbeschau der Interessen- und Werbegemeinschaft Woltmershausen-Rablinghausen (IWG) an diesem Wochenende zeigt der Stadtteil, was wirtschaftlich in ihm steckt. Neben Informationen über Angebote und Produkte der ausstellenden Firmen wollen sich die Firmenmitarbeiter und -inhaber viel Zeit für Gespräche mit den Kunden nehmen. Auch Gewinnspiele und Vorführungen an einzelnen Ständen sowie auf einer Bühne werden angeboten. Der Eintritt ist kostenlos.

Rund 40 Anmeldungen liegen derzeit für die Leistungsschau am Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. September, zwischen 10 und 18 Uhr auf dem Gelände der Firma Gluud in der Ladestraße 29-31 vor. Viele Geschäfte aus Pusdorf, benachbarten Stadtteilen und Einrichtungen wie der Beirat, die Christuskirche oder das Kulturhaus sind dort vertreten.

Die Eröffnung am Sonnabend wird um 10.30 Uhr vom IWG-Vorsitzenden Alexander Erjawetz, dem Ortsamtsleiter Klaus-Peter Fischer und Heinz A. Meyer, Geschäftsführer der Firma Carl Gluud, vorgenommen. Um 13 Uhr wird Dachdeckermeister Bernhard Schaardt eine Informations- und Diskussionsrunde über die Revieröffnungszeiten in Woltmershausen leiten. Auf der Bühne treten unter anderem der Verein Trauerland und der Boxclub Pusdorf auf. Die Freiwillige Feuerwehr Seehausen wird ein Rettungsboot sowie zwei Einsatzfahrzeuge vorstellen und die beliebte Spritzwand aufbauen. Die Polizei bietet eine Fahrradcodierung an, sofern ein Eigentumsnachweis für den Drahtesel vorliegt.

Das Ziel der IWG ist es, neben der Kontaktpflege zu Kunden und Einwohnern sowie anderen Unternehmen, an die 8000 Besucher nach Woltmershausen zu locken.

Weitere Informationen sind unter der Internetadresse www.mein-pusdorf.de erhältlich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+