Wetter: Nebel, 11 bis 15 °C
Tempo-30-Zone für Bremen-Oberneuland
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Bürgerinitiative für die Rockwinkeler Heerstraße bekommt Rückenwind

Maren Brandstätter 10.07.2019 1 Kommentar

Blick von Apfelallee
Blick von der Apfelallee in die Rockwinkeler Heerstraße. Von dieser Kreuzung bis zur Kreuzung am Landgutweg soll nach Meinung einiger Bürger künftig Flaniertempo herrschen.  (Petra Stubbe)

Tempo 30 zwischen Landgutweg und Oberneulander Heerstraße – so lautet seit zwei Jahren das erklärte Ziel einer Bürgerinitiative (BI) für die Rockwinkeler Heerstraße. Nachdem der Verkehrsausschuss des Oberneulander Beirats sich 2017 mehrheitlich gegen einen entsprechenden Antrag der Grünen ausgesprochen hatte, war das Thema eigentlich vom Tisch – doch jetzt ist noch einmal Bewegung in die Sache gekommen.

Die Intention der Bürgerinitiative ist neben Schulwegsicherung, Lärm- und Abgasreduktion auch die Wandlung des Straßenabschnitts zur „Flaniermeile“. Besuchern der Außengastronomie würde eine Temporeduktion ebenfalls entgegenkommen, argumentiert die Bürgerinitiative.

Im vergangenen Jahr hatten die Mitglieder 300 Unterschriften im Ortsamt vorgelegt, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen. Zu den Unterstützern zählten unter anderem die Leitung der Oberschule Rockwinkel und der Montessori-Kita, das Pflegezentrum, Gewerbetreibende, Eltern und Nachbarn, zählt Felix Haupt, Sprecher der Initiative, auf. 

Mehr zum Thema
Bremen-Oberneuland: Bürgerinitiative sammelt 300 Unterschriften für Tempo-30-Zone
Bremen-Oberneuland
Bürgerinitiative sammelt 300 Unterschriften für Tempo-30-Zone

Eine Bürgerinitiative hat nach eigenen Angaben 300 Unterschriften gesammelt, damit auf einem ...

 mehr »

Trotz Ablehnung aus dem Verkehrsausschuss hatte sich im vergangenen November der scheidende Verkehrssenator Joachim Lohse (Grüne) vor Ort ein Bild von der Situation gemacht. Kurz vor der Bürgerschaftswahl erreichte Haupt eine Stellungnahme Lohses, die bei der Bürgerinitiative neue Hoffnung auslöste. Das Anliegen der Initiative, für Verkehrsberuhigung in besagtem Abschnitt zu sorgen, habe ihn überzeugt, schreibt Lohse.

Eine streckenbezogene Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30 sei hier rechtlich allerdings nicht möglich, auch nicht auf Grundlage der bundesweiten Vorgabe, Tempo 30 vor Schulen, Kitas und Pflegeeinrichtungen anzuordnen. Das Amt für Straßen und Verkehr (ASV) habe daher geprüft, welche Alternativen denkbar seien, um zwischen Landgutweg und Oberneulander Heerstraße für mehr Sicherheit und Verkehrsberuhigung zu sorgen.

Als Ergebnis der Prüfung könne sich die Behörde eine sogenannte Mittelinsel auf der Rockwinkeler Heerstraße vorstellen. Die hätte nicht nur den Effekt, das Überqueren der Rockwinkeler Heerstraße zu erleichtern, sondern auch, die Geschwindigkeit in diesem Abschnitt zu senken, da die Fahrbahn beidseitig verschwenkt werden müsste, heißt es in dem Schreiben an die Bürgerinitiative. Dabei bliebe eine Gehwegbreite von gut 2,50 Metern erhalten. Auch die bestehende Bedarfsampel könne erhalten bleiben, wenngleich nicht mehr als „Dunkelampel“ – ihre Funktion müsste entsprechend erweitert werden, so Lohse.

Lösung könnte 75 000 Euro kosten

Eine Kostenschätzung gibt es zum Lösungsansatz des ASV auch schon: rund 75 000 Euro müssten veranschlagt werden. Kurzfristig sei mit der Umsetzung einer solchen Maßnahme allerdings nicht zu rechnen, heißt es in dem Schreiben. Für weitere Prüfungen, Planungen sowie den Bau einer Mittelinsel fehle derzeit das Geld. Man hoffe aber, dass in den Haushalt 2020/21 entsprechende Mittel eingestellt werden. Alternativ gebe es aber noch einen anderen Topf. „Sollte der Stadtteilbeirat der Ansicht sein, dass dies eine sinnvolle Investition in die Verkehrssicherheit ist, besteht aber auch die Möglichkeit, Mittel aus dem Stadtteilbudget zu verwenden“, regt Lohse an.

„Wir haben uns gefreut, dass das ASV die prinzipielle Notwendigkeit der Geschwindigkeitsbegrenzung in diesem sensiblen Straßenabschnitt anerkennt, und dass man sich weiterführende Gedanken über geschwindigkeitsbegrenzende Maßnahmen gemacht hat“, sagt Haupt. Von Lohses Nachfolgerin erwarte die Initiative jetzt einen konkreten Fahrplan in der Angelegenheit. Sollte keine zügige Umsetzung möglich sein, müsse nach Ansicht der BI zumindest Tempo 30 als Provisorium eingerichtet werden. Vom Beirat Oberneuland erwarte die BI, zu prüfen, ob Mittel des Stadtteilbudgets für die Maßnahme freigegeben werden könnten, um eine zügige Umsetzung zu gewährleisten.

Das Thema Geschwindigkeitsreduktion war in der Vergangenheit im Verkehrsausschuss nicht mehrheitsfähig, weil die CDU diesbezüglich keine Notwendigkeit für besagten Abschnitt der Rockwinkeler Heerstraße gesehen hatte. Angesichts der zwei dicht aufeinander folgenden Ampeln seien Autofahrer hier ohnehin gehalten, vorsichtig zu fahren, hatte der damalige Ausschuss-Sprecher Kay Entholt (CDU) argumentiert. An seinem Standpunkt diesbezüglich habe sich zwar nichts geändert, erklärt er jetzt auf Nachfrage. Der Vorschlag einer Mittelinsel sei gleichwohl ein neuer Aspekt, „über den man natürlich sprechen muss“.

Facebook-Gruppe
Was Bremen bewegtn
Verkehr in Bremen
Was Bremen bewegt

Aktuelle Baustellen, Staus, Unfälle oder Projekte und Vorhaben von Politik und Wirtschaft – über all das informiert das Team der WESER-KURIER-Onlineredaktion in einer Facebook-Gruppe.

 mehr »

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 30 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
kretzschmar am 23.10.2019 15:04
So sieht das aus, 9 Millionen arbeiten im niedrig Lohn Bereich, (Mindestlohn) das sind die zukünftigen Renten Aufstocker. Was eigentlich eine ...
holger_sell am 23.10.2019 14:58
Dann schreiben Sie doch einfach mal nichts.
Jede Entscheidung gegen die Pläne des PM erhöht die Chance auf eine neue Volksabstimmung. Mit dem ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige