Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
775-Jahr-Feier
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Mittelalterliches Spektakel mit dabei

Peter Hanuschke 22.03.2010 0 Kommentare

Die Acryltrophäe mit Festemblem, die Ortsamtsleiter Gernot Neumann-Mahlkau präsentiert, erhalten Teilnehmer des Festumzu
Die Acryltrophäe mit Festemblem, die Ortsamtsleiter Gernot Neumann-Mahlkau präsentiert, erhalten Teilnehmer des Festumzu (frei)

Borgfeld. Zufrieden zeigte sich auch der Vorsitzende des Festausschusses, Ortsamtsleiter Gernot Neumann-Mahlkau. Wie bereits berichtet, wurde der verkaufsoffene Sonntag doch noch für den 6. Juni genehmigt. „Die Genehmigung ist auch bei den Borgfelder Geschäftsleuten auf positive Resonanz gestoßen“, so Neumann-Mahlkau. In Kürze werde er sich mit ihnen zusammensetzen und gemeinsam überlegen, mit welchen Aktionen diese sich an der 775-Jahr-Feier beteiligen können.

Am Festumzug teilnehmen werden neben den „weltoffenen lustigen Weibern“ der Borgfelder Schützengilde, einer „Jan-Reiners-Lok“ der Dorfgemeinschaft Wörpedorf und diversen Spielmannszügen auch Gaukler, Feuerschlucker und Wegelagerer der Gruppe „Liberi Effera“. Letztere wollen für ein mittelalterliches Spektakelin Borgfeld sorgen. Wer nicht mehr so gut laufen kann, aber trotzdem beim Umzug dabeisein möchte, kann in einem eigens dafür bereit gestellten Kremserwagen mitfahren.

Anmeldungen noch möglich

Alle Umzugsteilnehmer erhalten zum Dank eine Acryl-Trophäe mit Fest-Emblem das eigens für die 775-Jahr-Feier entwickelt wurde. Anmeldungen für den Umzug nimmt Hermann Kothe noch bis Ende März unter der Telefonnummer 27 45 86 entgegen.

Neben dem Umzug und den geöffneten Geschäften wird es am Festsonntag noch weitere Höhepunkte geben: Für den ökumenischen Gottesdienst um 9.30 Uhr wurde neben dem Borgfelder Pastor Clemens Hütte auch der Pastoralreferent Ulrich Schratz von der katholischen Kirche St. Georg in Horn gewonnen.

Nach dem Gottesdienst gibt es ab 10.30 Uhr einen Frühschoppen im Zelt mit Musik des Polizeiorchesters Hamburg. Um 19 Uhr wird im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche zudem das Theaterstück „Barabas“, eine Bibelgeschichte, aufgeführt. Parallel zum Umzug, der an dem Sonntag von 13.30 bis 16 Uhr von Borgfeld-West über Borgfeld-Ost in den Dorfkern zieht, werden historische Handwerker im Zentrum ihre Künste präsentieren. Die „Oll’n Handwarkers“ und das Handwerkermuseum vom Lilienhof haben bereits ihre Teilnahme zugesagt.

Auch für die beiden vorher anstehenden Festtage, Sonnabend, 5., und Freitag, 4. Juni, haben die Organisatoren bereits für viel Programm gesorgt: Am Sonnabend werden beispielsweise Gunda Meyer und ihr Team beim Kinderfest der Frage nachgehen „Wie sehen Kinder Borgfeld?“ Von 15 bis 18 Uhr sollen die Kleinsten auf Pappkarten malen, welches Bild sie von Borgfeld haben. Die Karten werden dann an Stellwände geheftet, die im Anschluss an die 775-Jahr-Feier in den Borgfelder Geschäften ausgestellt werden. Musikalische Bewegungsspiele mit Raimund Michels vom Verein Bremen 1860 aus Schwachhausen, ein Luftballonwettbewerb und viele weitere Spiele sollen das Programm abrunden.

Zur nächsten Sitzung will sich die Organisationsgruppe für das Kinderfest am 15. April um 18 Uhr im Borgfelder Dorfkrug, Borgfelder Landstraße 19, treffen. Interessierte können noch dazukommen. Für den parallel zum Kinderfest stattfindenden Kaffeenachmittag nimmt Karin Neumann-Mahlkau unter Telefon 276 99 88 gern Zusagen für Kuchenspenden entgegen.

Zum festlichen Eröffnungsabend am Freitag haben unter anderem bereits Bürgermeisterin Karoline Linnert und Bürgerschaftspräsident Christian Weber, die neben Jürgen Ludwig vom Verband der Bürgervereine die Festreden halten werden, zugesagt. Ebenso Bausenator Reinhard Loske und sein Staatsrat Wolfgang Golasowski. „Insgesamt erwarten wir ungefähr 70 Ehrengäste“, sagt Neumann-Mahlkau. Die Festreden und Grußworte werden durch Musikeinlagen der Crailsheimer Bürgerwache, einem Gospelchor und dem Jugendensemble der Borgfelder Chorgemeinschaft von Sketchen des Borgfelders Hans-Dieter Timke unterbrochen. Durch das Festprogramm am Freitagabend führt Manni Gerold von der Borgfelder Schützengilde.

Die Jugend kommt ebenfalls auf ihre Kosten. Am Freitagabend sorgt Discjockey Christian Meyer ab 23 Uhr im Festzelt für die entsprechende Musik. Der Eintritt kostet fünf Euro. Am Sonnabend spielt dann die Band Take Five ab 20 Uhr im Festzelt. Der Eintritt kostet acht Euro.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
suziwolf am 21.10.2019 12:19
Und dann ... @kretschmar -
[auch wieder] eine gemeinsame Währung -

Das britische £ - Sterling -
europaweit jetzt ...
suziwolf am 21.10.2019 12:01
Warum dieser einfache Hinweis
auf www.spiegel.de
[ ,auf Erweiterung der Information‘ ]
mit „👎“ bewertet wird,
erklärt sich ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige