Wetter: wolkig, 7 bis 14 °C
Der Musiker Ezzat Nashashibi begleitet die Werke von Charlie Chaplin und Buster Keaton
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Pianist haucht Stummfilmhelden Leben ein

Andreas Becker 31.03.2010 0 Kommentare

Hauspianist im Kino 46: der Musiker und Komponist Ezzat Nashashibi.
Hauspianist im Kino 46: der Musiker und Komponist Ezzat Nashashibi. (Petra Stubbe)

Eigentlich ist der Schwachhauser Komponist. Tagsüber beschäftigt er sich mit Neuer Klaviermusik oder lehrt an der Uni. Seit einigen Jahren hat er abends eine zweite Leidenschaft. Wo immer in Bremen Stummfilme aufgeführt werden, begleitet er sie am Klavier. Zu Slapstick, Dramen und Experimentellem hat der 45-Jährige bereits gespielt. Rund 200 Filme mögen es nach seiner Schätzung im Laufe der Jahre gewesen sein.

Begonnen hat seine zweite Karriere nach einem Besuch im Kino 46. "Dort wurde ein Stummfilm gezeigt, aber der Pianist war ausgefallen, und das hat einfach nicht so gewirkt", erinnert er sich. Beim Rausgehen fragte er, ob er nicht beim nächsten Mal spielen könne. Ein paar Wochen später wurde er zum ersten Mal engagiert, und seitdem ist er zum Hauspianisten im Kino 46 geworden.

Zwölfjähriger Geschichtenerzähler

"Mein erster Film dort war Carmen mit Pola Negri", erzählt der Musiker. Seither sind viele Klassiker der Filmgeschichte dazugekommen. "Metropolis" von Fritz Lang, "Nosferatu", "Das Phantom der Oper", aber auch Komödien wie "The Navigator" mit Buster Keaton oder "Modern Times" von Charlie Chaplin.

Bereits als Kind hatte Ezzat Nashashibi eine Vorliebe für Musik, die mit anderen künstlerischen Formen verbunden war. Damals erzählte der 12-Jährige schon gerne Geschichten, die er mit Musik untermalte. Mit 15 begleitete der gebürtige Wuppertaler erstmals einen Film am Piano. In der Folgezeit spielte er Jazz, experimentierte mit anderen Geräuschquellen und setzte elektronische Musikinstrumente ein. Neben seinem Hauptinstrument, dem Klavier, spielt Nashashibi Flöte, die arabische Nay und einige Zupfinstrumente, deren Grundbegriffe er sich selbst beigebracht hat. In jüngster Zeit hat er sich für das Akkordeon interessiert. Die Freude am Experimentieren ist ihm auch bei der Stummfilmbegleitung zugute gekommen. "Man kann Motive aus der Musikgeschichte zitieren, um damit einen bestimmten Effekt zu erreichen", sagt Nashashibi, der seit 1991 in Bremen lebt.

Komposition und Improvisation

Zwar sind seine musikalischen Beiträge zu den Filmvorführungen größtenteils improvisiert. Nashashibi schätzt jedoch eine gründliche Vorbereitung. "Bestimmte Sachen funktionieren einfach besser, wenn man den Film vorher kennt", ist er überzeugt. Gerade beim Slapstick sei das Timing auch bei der Musik entscheidend. "Wenn der Held gerade auf die Nase fällt, und ich das thematisch aufnehmen möchte, muss das zeitlich genau sitzen". Insgesamt sieht er seinen Beitrag als Mischung aus Komposition und Improvisation, bei denen er das Klangspektrum des Klaviers durch zusätzliche Klangquellen und percussive Elemente erweitert. "Es geht darum, das Innenleben der Figuren deutlich zu machen und die Handlung zu kommentieren", sagt er. Dabei versucht er nicht die Illusion zu erwecken, dass musikalisch die 1920er Jahre wieder auferstanden sind. "Ich verwende auch moderne Zitate, beispielsweise aus der Filmmusik von 'Titanic'. Man muss aber immer aufpassen, dass man den Film damit nicht lächerlich macht". Immer im Dienste des Filmkunstwerks, das ist das Motto von Ezzat Nashashibi. Besonders gerne begleitet er Experimentalfilme und Slapstick.

Ein berühmtes Beispiel für Stummfilmkomik ist am Dienstag, 6. April, ab 12.30 Uhr im Theatersaal der Uni zu sehen: "Steamboat Bill jr." mit Buster Keaton. Ezzat Nashashibi spielt Klavier. Eintritt ist frei.


Ein Artikel von
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
heinmueckausbremerhaven am 21.10.2019 20:47
Es gibt nur eine Chance wieviel Artikel beschrieben. Und jetzt schwindet mit dem Artikel von Stefan Rahmstorf das Argument, dass die BRD nur für ...
Bremen99 am 21.10.2019 20:41
Das Parken in Wild-West-Manier rund um den Freimarkt hat Tradition. Vor über 40 Jahren konnte man auch schon regelmäßig beobachten wie dreiste ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige