Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Neues Schulprojekt der Bremer Leselust
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Bremer Leselust startet neues Schulprojekt

Ulrike Troue 03.01.2018 0 Kommentare

Leselust Karl-Lerbs-Straße
Werder-Fußballer Justin Eilers und Ulrike Hövelmann von der Bremer Leselust werden bei der Einweihung des neuen Büchertauschregals von Grundschülern umringt. (werder.de)

Wer liest, gewinnt! Diese Botschaft überbrachte Werder-Profi Justin Eilers den Schülerinnen und Schülern der Ganztagsgrundschule an der Karl-Lerbs-Straße. Er hatte zur Einweihung des neuen Büchertauschregals das Werder-Buch „Zwölf Freunde sollt ihr sein“ mitgebracht. Auch Schülerinnen und Schüler durften ein eigenes Buch vorstellen und sich ein neues aus dem Regal nehmen. Schulleiter Manfred Fuhrmann lädt alle an seiner Schule ein, Bücher zu tauschen und darin zu schmökern. Das bunte Büchertauschregal ist das erste überhaupt an einer Bremer Grundschule. Initiatorin Ulrike Hövelmann von der Bremer Leselust verfolgt mit dieser jüngsten Aktion das Ziel, die Lese- und Sprachkompetenz von Kindern zu fördern. Denn Lesen macht schlau, und Bücher sind wichtig, aber manche sind auch recht teuer. Damit der Zugang zu neuen und guten Büchern erleichtert wird, hat die Bremer Leselust dieses Schulprojekt mit Werder Bremen und der ÖVB als Partner gestartet. Dank der ÖVB-Spende konnte die Lektüre für das erste Büchertauschregal an einer Schule in Bremen angeschafft werden.

Zunächst sollen insgesamt zehn Büchertauschregale in Schulen und Kindertagesstätten    aufgestellt werden. Gebaut werden sie von dem Verein „bras“, dem Beschäftigungsträger „Arbeiten für Bremen“, der arbeitsuchenden Menschen Beschäftigungsangebote sowie Unterstützung bei der Jobsuche bietet. Die Bremer Leselust kümmert sich um einen Anfangsbücherbestand im Wert von etwa 500 Euro, die Schulen und Kitas sollen darauf achten, dass der Bücherbestand beim Tauschen keinen großen Schaden nimmt. Interessierte Einrichtungen können sich unter www.leselust.bremen.de näher informieren und bewerben.