Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Polizei zieht um
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Polizeirevier zieht in Dötlinger Straße um

Matthias Holthaus 01.06.2019 0 Kommentare

In das Gebäude in der Dötlinger Straße 6-8 soll die Polizei einziehen.
In das Gebäude in der Dötlinger Straße 6-8 soll die Polizei einziehen. (Roland Scheitz)

Der Umzug des Polizeireviers in die Dötlinger Straße 6-8 ist beschlossene Sache. „Die Planungen in Woltmershausen zum Umzug in die Dötlinger Straße sind sehr konkret vorangeschritten“, hieß es noch in der Sitzung des Beirates Woltmerhausen in einer Stellungnahme der Polizei, die Mathias Reimann vom Ortsamt Neustadt/Woltmershausen auf der Beiratssitzung verlesen hat. In einer Erklärung des Senators für Inneres kurz danach heißt es nun: „Der Senat hat daher heute Nägel mit Köpfen gemacht und grünes Licht für einen neuen Standort in der Dötlinger Straße 6-8 gegeben.“ Bereits voraussichtlich im Februar 2020 werde die neue Wache bezugsfertig sein.

Eine „optimale Lösung“ sei die Immobilie für das Polizeirevier in Woltmershausen, heißt es in der Stellungnahme weiter. Durch die ­Anmietung von Teilflächen im Erdgeschoss werde ein Revier in zentraler Lage und in ­unmittelbarer Nähe zum Standort des ­bisherigen Polizeireviers geschaffen. 386 Quadratmeter soll die neue Polizeistation groß sein: „Neben der Bürofläche sollen für die ­Polizei eine Garage für ein Dienstfahrzeug, ein Fahrradraum und ein Behinderten­parkplatz berücksichtigt werden.“ Außerhalb der Bürgersprechstunden werde der groß­zügig gestaltete Empfangsbereich künftig im Sinne eines Multifunktionsraumes auch für ortsteilbezogene Zwecke genutzt werden ­können, heißt es in der Erklärung des Senators.

Laut Beiratssprecherin Edith Wangenheim (SPD) wird es ein Polizeifahrzeug für den Kontaktpolizisten (Kop) geben, mit dem auch die Bereiche Strom und Seehausen abgedeckt werden. Für Verkehrsangelegenheiten hat Axel Lueßmann ein weiteres Fahrzeug. „Alle anderen Autos sind in der Neustadt“, sagte die Beiratssprecherin auf der jüngsten Beiratssitzung. Eine gute Nachricht für Woltmershausen hatte sie noch zu verkünden: „Die Stelle eines dritten Kops soll im Oktober 2019 besetzt werden.“