Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Gesundheitstreffpunkt West
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Gröpelingen in Bewegung gebracht

Anke Velten 01.05.2019 0 Kommentare

Rainer Possitt mit den Glückwünschen zu 30 Jahren Gesundheitstreffpunkt West. Rund 20 Jahre davon, war er für die Einrichtung tätig. Jetzt geht er in den Ruhestand.
Rainer Possitt mit den Glückwünschen zu 30 Jahren Gesundheitstreffpunkt West. Rund 20 Jahre davon, war er für die Einrichtung tätig. Jetzt geht er in den Ruhestand. (Scheitz)

Der diesjährige 1. Mai ist für Rainer Possitt ein doppelt- und dreifacher Feiertag. Der Tag der Arbeit ist sein 65. Geburtstag, und in diesem Jahr gleichzeitig das Datum seines Eintritts in den Ruhestand. Fast 20 Jahre lang hat der Sozialpädagoge im Gesundheitstreffpunkt West (GTP) seinen Beitrag dazu geleistet, dass es den Menschen im Bremer Westen besser geht. Mit Leidenschaft, Kontaktfreude, Charme und einer guten Portion Humor hat er in dieser Zeit viel in Bewegung gebracht.

Bis zum Umzug 2007 in die Räume der Stadtbibliothek West war ein altes Ladengeschäft an der Gröpelinger Heerstraße der Arbeitsplatz des GTP-Teams. Zwischen der Retro-Einrichtung des „Tante-Emma-Ladens“ erfuhren die Kollegen, was ihrer Klientel auf dem Herzen lag. „Wir führten kostenlose Blutdruckmessungen durch. Das war ein guter Trick, um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen“, erinnert sich Possitt. Im Laufe der Zeit entstanden daraus die Angebote, die sich daran orientierten, was die Menschen bedrückte. Das konnten - und können immer noch - Probleme mit Sucht, Stress, Ängsten und Depressionen sein, auch familiäre Ausnahmezustände wie Trennungen. „Nach unserer Definition ist Gesundheit nicht nur die Abwesenheit von Krankheit“, sagt der Sozialpädagoge. „Wir haben immer geschaut, was die Leute brauchen, und konnten mit einem hohen Maß an Selbstbestimmung agieren.“

Kinder mit wachsenden Gesundheitsproblemen

Auffällig verschlechtert habe sich in den vergangenen Jahren der körperliche Zustand der Kinder - im Allgemeinen durch veränderte Freizeitgewohnheiten, und speziell in Gröpelingen durch die, so Possitt, „dramatische“ Hallensituation: „Es findet ja kaum noch vernünftiger Sportunterricht statt“. Um den Kindern des Stadtteils Spaß an der Bewegung und Geschmack an gesunder Ernährung zu vermitteln, wurde „Bemil“ entwickelt - ein PKW-Anhänger vollgepackt mit Ideen und Zubehör für Sport und Spiel. Seit zehn Jahren ist Bemil nun in Kitas und Grundschulen, auf Spielplätzen und Stadtfesten unterwegs. Auch Elternabende und -fortbildungen bot der GTP bereits an, als es Vergleichbares noch nirgendwo gab, berichtet Possitt, der die Verantwortung für den Bereich „Kinder und Jugend“ nun an seinen jungen Kollegen Max Konek übergeben hat.

Stolz ist er auch auf die „Gröpelinger Sportmeile“. Die fast sieben Kilometer lange Einladung, sich sportlich zu betätigen, werde erfreulich gut angenommen: „Wir haben geschafft, dass sich viel mehr Menschen im Grünzüg West bewegen als früher.“ Eine Radpremiumroute an diser Stelle ginge auf Kosten vor allem der Kinder und der älteren Leute, warnt Possitt. Persönlich wäre ihm ein Kanal durch die Lindenhofstraße lieber, witzelt der begeisterte Segler und Paddler.

Für seine neu gewonnene Freizeit hat er genug Ideen, um „Kopf und Körper in Bewegung zu halten“, erklärt der Vater einer erwachsenen Tochter. So ganz auf Nimmerwiedersehen will er sich aber nicht verabschieden. Er wird seiner Arbeitsstätte auch künftig aktiv verbunden bleiben durch sein jüngstes Herzensprojekt: Die „Radschule West“, in der vor allem Frauen mit Fluchthintergrund mobil gemacht werden. Und das sei auch gut so, sagt Rainer Possitt: Denn die Arbeit mit den Kolleginnen und Kollegen und dem gesunden Netzwerk an engagierten Kooperationspartnern: „Das war genau das Richtige für mich.“


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 17 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Gewitter.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 70 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
tommi24 am 18.10.2019 17:28
@Da würde der wutbürgernde Autofahrer aber sofort durchdrehen.

Ja, ganz bestimmt!
tommi24 am 18.10.2019 17:27
@Also muss hier mal "suziwolf" unterstützen.

Ich auch, diese vermaledeiten Blechkistenfahrer müssen aus der Stadt, es lebe das Fahrrad. ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige