Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Erntedankfest am Fangturm: Vom Acker bis auf den Teller

Gesa Wicke 14.10.2010 0 Kommentare

Mit lauter Stimme preisen Helena Brandt und Tabea Kühne ihre Waren an. 'Kommen Sie, und probieren Sie!' Holunder- und Apfelsaft, Fruchtmolke, Ziegen- und Kuhmilch haben die beiden Zweitklässlerinnen aus der Grundschule an der Karl-Lerbs-Straße in ihrer 'Zauberbar' zur Verkostung aufgebaut. Und es macht ihnen sichtlich Spaß, den vorbeischlendernden Marktbesuchern ein Gläschen zum Probieren anzubieten. Am Nachbarstand haben sich die Viertklässler der Schule an der Oderstraße dem Apfelschälen gewidmet. Nicht per Hand, versteht sich, sondern mit einer professionellen Schälmaschine, mit der sich die Früchte auch gleich in mundgerechte Stücke zerteilen lassen. Die Aktion ist Teil des Projektes 'Transparenz schaffen', das derzeit in mehreren Grundschulen und Kindergärten in der Neustadt läuft. 'Die Kinder sollen dabei lernen, woher die Nahrungsmittel eigentlich stammen, die sie tagtäglich essen. Viele wissen heute nicht mal mehr, wie ein Kohlkopf aussieht. Die kennen nur noch Rotkohl aus dem

Glas oder Sauerkraut aus der Dose', sagt Angela Wilhelms von Stadtland, die für die Projektbetreuung in den Schulen verantwortlich ist. Die Gelder für das Projekt stammen aus dem Bildungs- und Wirtschaftsressort und vom Ortsamt Neustadt. 'Wir machen auch Aktionstage zu gesunder Ernährung in den Schulen, und wir besichtigen die Erzeugerhöfe. Die Kinder sollen nachverfolgen, woher die Produkte stammen - vom Acker bis auf den Teller.'

Der Bauernmarkt am Fangturm ist hierfür der ideale Kooperationspartner. Über 70 Prozent der Erzeugnisse stammen aus eigenem Anbau, viele davon aus ökologischer Landwirtschaft.

Marco Bischoff, der mit seinem Gemüsestand auf dem Markt vertreten ist, hatte schon mehrfach Grundschüler aus der Neustadt zu Gast auf seinem Naturlandbetrieb in Martfeld. 'Ich finde das immens wichtig, den nachfolgenden Generationen Wissen über unser Essen zu vermitteln, gerade bei Stadtkindern', betont er. Ein Konzept, das auch bei den Grundschülern sichtlich gut ankommt.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige