Wetter: wolkig, 7 bis 14 °C
Künftige Nutzung von Ortsamt und Alter Apothek ungewiss
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ungewisse Zukunft für historische Gebäude

Julia Ladebeck 05.05.2014 0 Kommentare

Ortsamt Lesum
Derzeit sind hier noch das Jobcenter und das Ortsamt ansässig: Das Haus an der Hindenburgstraße wurde im Jahr 1875 als „Etablissement für den Oberamtsrichter“ gebaut. In absehbarer Zeit wird es leer stehen. (Christian Kosak)

Die Zukunft der Alten Apotheke und des Ortsamtes in Lesum ist momentan noch ungewiss. Beide historischen Gebäude werden in absehbarer Zeit leer stehen. Und auch im Haus an der Lesumer Kirche 6 gibt es offenbar Veränderungen. Der Eigentümer zieht eine gastronomische Nutzung in Erwägung. Der Lesumer Heimat- und Verschönerungsverein will die Ortsentwicklung im Blick behalten und kritisch verfolgen.

Der Lesumer Ortskern ist von zahlreichen historischen Gebäuden geprägt. Allen voran steht die St.-Martini-Kirche, deren Turm bereits um 1200 aufgeschichtet wurde; 1779 entstand der Kirchenraum. Das Fachwerkhaus An der Lesumer Kirche 22 – seit 130 Jahren im Besitz der Familie Vielstich – existiert seit 1784. Das Gebäude der ehemaligen Gastwirtschaft und Bäckerei Hincke an der Lesumer Kirche 1 wurde 1894 gebaut – seit 1973 steht es unter Denkmalschutz. Und auch die Alte Apotheke an der Hindenburgstraße ist ein ortsbildprägendes Gebäude.

Das Haus wurde 1845 errichtet und gehörte zu den ersten an der in den 1830er-Jahren entstandenen „Chaussee“. Nach Informationen von Klaus-Martin Hesse, der sich im Archiv des Heimat- und Verschönerungsvereins Lesum engagiert, wurde es lange durchgehend als Apotheke genutzt. Anfang der 1990er-Jahre stand es leer und sogar kurz vor dem Abbruch, bis es 1992 schließlich von den heutigen Eigentümern mithilfe der „Deutschen Stiftung Denkmalschutz“ grundsaniert wurde.

Seitdem ist darin eine Praxis für Chirurgie und Orthopädie untergebracht. Im Frühjahr 2015 steht allerdings ein Umzug der Ärzte in neue Praxisräume im Lesum-Park an. Die Eigentümer bieten die Alte Apotheke derzeit über ein Immobilien-Büro zum Verkauf an – für 525 000 Euro. Und somit ist die Zukunft des historischen Gebäudes an der Hindenburgstraße in Lesum noch ungewiss.

Das Gleiche gilt für das Ortsamt Burglesum in der Hindenburgstraße 61, in dem derzeit auch das Jobcenter untergebracht ist. In absehbarer Zeit wird es leer stehen, denn das Ortsamt zieht nach dem geplanten Umbau in das ehemalige Sparkassengebäude in der Hindenburgstraße 63. Der andere Gebäudeteil wird durch die geplante Schaffung eines zentralen Jobcenters für Bremen-Nord ebenfalls frei.

Das Hauptgebäude wurde 1875 als „Etablissement für den Oberamtsrichter“ errichtet. So steht es im „Burglesumer Heimatbuch“, das der Lesumer Heimatverein herausgegeben hat. Demnach sollte der Bau eines Richterwohnhauses den damaligen Oberamtsrichter Wilhelm Adickes in Lesum halten. 1980 wurde das Haus durch einen Anbau erweitert.

Ortsamt könnte verkauft werden

Heute befindet es sich im Besitz von Immobilien Bremen (IB), der Immobilienverwaltung der Stadt. Auch in diesem Fall ist die Zukunft des Hauses, das allerdings nicht unter Denkmalschutz steht, offen. Bereits vor einiger Zeit hatte Peter Schulz, Sprecher von IB, gegenüber unserer Zeitung erläutert: „Wie in solchen Fällen üblich, erkundigen wir uns bei allen Ressorts, ob Bedarf für eine Nutzung besteht. Wenn kein Ressort Bedarf anmeldet, kann es sein, dass das Haus verkauft wird.“

Eine weitere Veränderung steht im Haus An der Lesumer Kirche 6 an, das Anfang des 18. Jahrhunderts entstanden ist. Das Gebäude steht ebenfalls nicht unter Denkmalschutz, für den Bereich am Lesumer Marktplatz gilt aber eine sogenannte Erhaltungssatzung.

In Kürze wird der derzeit dort ansässige Weinhandel Cava Tappi aus- und einige Häuser weiterziehen. Der Eigentümer des Hauses, der namentlich nicht genannt werden möchte, zieht eine gastronomische Nutzung in Erwägung. „Meine Planung ist nicht abgeschlossen, aber in jedem Fall soll das Gebäude äußerlich weitestgehend unverändert bleiben“, betont er.

Lediglich am Schaufenster sei eine Veränderung angedacht; ebenso wie eine Entkernung des Hauses von innen, um es dann auf einen zeitgemäßen technischen Stand zu bringen. Das Konzept für die genaue Richtung einer möglichen gastronomischen Nutzung stehe noch nicht fest, so der Eigentümer. „Dabei lasse ich mir auch so viel Zeit wie nötig.“

Diese Aussage beruhigt Klaus-Martin Hesse vom Heimatverein. Er hatte bereits im vergangenen Jahr eine öffentliche Diskussion über die Lesumer Ortsentwicklung und den Umgang mit ortsbildprägender Bausubstanz auf der Internetseite des Heimatvereins angeregt. Die anstehenden Nutzungsänderungen von historischen Gebäuden will der Heimatverein auch künftig kritisch im Blick behalten.

Kulturdenkmale in Burglesum: Laut der Landesdenkmalliste, die vom Landesamt für Denkmalpflege Bremen veröffentlicht wurde (Stand Dezember 2013), gibt es in Burglesum 52 Kulturdenkmale, davon stehen 14 Häuser in der Lehnhofsiedlung.


Ein Artikel von
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
ManUD7 am 22.10.2019 07:37
Wieso wird die Bevölkerung aufgehetzt? Jahrelang sieht man doch nur noch Mais. Und dieser dient weitestgehend zum Betrieb der Biogasanlagen. Dafür ...
Mangaguide.de am 22.10.2019 07:30
Ein Punkt in Flensburg fuer den Halter war ja geplant, wurde aber leider wieder verworfen.

Alternativ koennte man ja auch Feuerwehr, ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige