Stadtteilgruppe steht hinter Demo-Aufruf

Tenever (wk). Die Stadtteilgruppe Tenever unterstützt den Aufruf zur Demonstration gegen die NPD am 1. Mai "Keinen Meter - gegen soziale Ausgrenzung und Rassismus". Ein breites Bündnis vieler Organisationen formiert sich an diesem Tag, um seinen Protest gegen den geplanten Aufmarsch und "Sozialkongress" der Rechtsextremisten auszudrücken. Das haben die rund 90 Teilnehmer der jüngsten Stadtteilgruppensitzung beschlossen. Außerdem sollen eine Aufklärungskampagne über die rechtsextreme Partei gestartet und Aktivitäten geplant werden. Es wurde betont, dass in Tenever Menschen aus 90 Ländern in Akzeptanz zusammenleben. Das dürfe so ein Ungeist nicht zerstören.
24.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WESER-KURIER

Tenever (wk). Die Stadtteilgruppe Tenever unterstützt den Aufruf zur Demonstration gegen die NPD am 1. Mai "Keinen Meter - gegen soziale Ausgrenzung und Rassismus". Ein breites Bündnis vieler Organisationen formiert sich an diesem Tag, um seinen Protest gegen den geplanten Aufmarsch und "Sozialkongress" der Rechtsextremisten auszudrücken. Das haben die rund 90 Teilnehmer der jüngsten Stadtteilgruppensitzung beschlossen. Außerdem sollen eine Aufklärungskampagne über die rechtsextreme Partei gestartet und Aktivitäten geplant werden. Es wurde betont, dass in Tenever Menschen aus 90 Ländern in Akzeptanz zusammenleben. Das dürfe so ein Ungeist nicht zerstören.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+