„Stadtwirtschaft“ eröffnet

Konzertgenuss mit jungem Gemüse

Zur Eröffnung der „Stadtwirtschaft“ musizieren die Bremer Philharmoniker zusammen mit Hip-Hopper Flowin Immo. Unter den Gästen sind Bürgermeister Bovenschulte und die frühere Bundesministerin Renate Künast.
24.09.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Anke Velten
Konzertgenuss mit jungem Gemüse

Hip-Hopper Flowin Immo mit einem Solo auf der Gießkanne.

Roland Scheitz

Die Bremer Philharmoniker und das Bremer Rap-Unikum Flowin Immo beim gemeinsamen Musizieren zwischen Grünkohl und Mangold: So etwas hat die Stadt noch nicht gesehen und gehört. Mit diesem ungewöhnlichen musikalischen Ereignis beglückten die Gemüsewerft und der Freundeskreis Prophil am Mittwoch ihr Publikum, darunter Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD), Umweltsenatorin Maike Schaefer (Grüne), die Berliner „Urban Gardening-Ikone“ und frühere Verbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne) sowie Überseeinsel-Hausherr Klaus Meier.

Zu feiern gab es die offizielle Eröffnung eines mindestens ebenso ungewöhnlichen Ortes: Seit einigen Monaten wächst und gedeiht auf dem ehemaligen Lkw-Parkplatz des Kellogg-Areals eine „Stadtwirtschaft“, die auf 2000 Quadratmetern am ­Weserrand reichlich Obst und Gemüse produziert. Die diesjährige Ernte ist zwar fast komplett eingefahren, doch so lange es den Gästen gefällt, bleibt der Biergarten montags bis freitags von 15 bis 20 Uhr geöffnet.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+