Festival mit renommierter Besetzung

Starke Frauen bei „Tanz Bremen“

Ostertor. Das Festival „Tanz Bremen“ feiert einen runden Geburtstag: Von Freitag bis Freitag, 17. bis 24.
16.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Matthias Holthaus

Ostertor. Das Festival „Tanz Bremen“ feiert einen runden Geburtstag: Von Freitag bis Freitag, 17. bis 24. März, sind zum nunmehr 20. Mal herausragende Gastspiele international renommierter Choreografinnen und Choreografen zu erleben. So sind mit der Kanadierin Marie Chouinard und ihrer Compagnie, mit Louise Lecavalier, ebenfalls aus Kanada, und mit Germaine Acogny aus dem Senegal gleich drei die Tanzszene prägende Choreografinnen dabei.

Außerdem feiert der Franzose Kader Attou mit seiner Comapgnie Accrorap und dem Werk „Opus 14“ Deutschlandpremiere. Das Gleiche gilt für die ungarische Choreografin Adrienn Hód mit ihrer Gruppe Hodworks. Helena Waldmann, die sich in ihrer neuen Produktion „Gute Pässe Schlechte Pässe“ mit Ausgrenzungserfahrungen befasst, bezieht 20 Bremerinnen und Bremer als Mitwirkende mit ein. Das Junge Theater Bremen ist unter anderem mit dem Stück „Eins zu Eins“ von Birgit Freitag vertreten.

19 größere Veranstaltungen sind geplant, elf davon in den Spielstätten des Theaters Bremen. Dazu gibt es Workshops, Tanzfilme, Ausstellungen, Ein- und Abtanzen. Das gesamte Programm steht auf www.tanz-bremen.com.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+