Empfang im Rathaus Sternsinger sammeln für Tansania

Bremen. Anlässlich des 55. Dreikönigssingens hat Bürgermeister Jens Böhrnsen am Freitag 100 Sternsinger im Rathaus empfangen. Bei der Aktion haben die Mädchen und Jungen aus katholischen Kirchengemeinden um Spenden gebeten.
04.01.2013, 14:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sternsinger sammeln für Tansania
Von Max Polonyi

Bremen. Anlässlich des 55. Dreikönigssingens hat Bürgermeister Jens Böhrnsen am Freitag 100 Sternsinger im Rathaus empfangen. Bei der Aktion haben die als Könige verkleideten Mädchen und Jungen aus katholischen Kirchengemeinden um Spenden für Kinder aus aller Welt gebeten.

Das Dreikönigssingen wird seit 1959 jährlich vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ organisiert. Kinder in den Gewändern der Heiligen Drei Könige sammeln dabei bundesweit Geld für soziale Projekte und schreiben den Spendern den lateinischen Segen „20*C+M+B+13“ („Christus segne dieses Haus“) mit Kreide über die Haustür.

„Das neue Jahr beginnt im Rathaus immer damit, dass die Sternsinger kommen“, sagte Jens Böhrnsen bei einer Begrüßungsrede für die Kinder. „Für mich gibt es keinen schöneren Jahresanfang.“

Lesen Sie auch

In diesem Jahr sammelten die Sternsinger unter dem Motto "Segen bringen. Segen sein." insbesondere für Kinderhilfsprojekte in Tansania. "Die Hälfte der Einwohner dort ist unter 15 Jahre alt", betonte Stefanie Schmidt, Jugendreferentin des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen. "Viele Kinder sterben dort viel zu früh, weil die medizinische Versorgung so schlecht ist." Mit einem großen Teil der gesammelten Spenden soll deshalb die Gesundheitsvorsorge für Kinder in dem ostafrikanischen Staat unterstützt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+