Oberleitung beschädigt Straßenbahnlinien 2 und 10 fahren nicht mehr bis Sebaldsbrück

Nach einem Schaden an der Oberleitung in Hastedt können die Straßenbahnlinien 2 und 10 derzeit nicht mehr bis Sebaldsbrück fahren. Das teilt die BSAG mit.
03.05.2022, 18:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von rab

Ein Schaden an der Oberleitung im Bereich des Zeppelintunnels im Ortsteil Hastedt hat derzeit Umleitungen auf zwei Straßenbahnlinien zur Folge.

Wie die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) mitteilt, fahren die Bahnen der Linien 2 und 10 ab sofort bis auf weiteres nicht mehr bis Sebaldsbrück. Die Straßenbahnen fahren ab der Haltestelle Bei den drei Pfählen über Stader Straße/Hamburger Straße zum Weserwehr und auf gleichem Weg zurück. Die Haltestellen Bennigsenstraße, Ludwig-Quidde-Straße, Malerstraße, Föhrenstraße, Bahnhof Sebaldsbrück, Trinidadstraße, Schloßparkstraße und Sebaldsbrück können nicht angefahren werden.

Die Buslinien 40 und 41 fahren ersatzweise zwischen Sebaldsbrück über den Brüggeweg zum Weserwehr.

Die Schäden sei umfangreich, die Reparaturarbeiten werden voraussichtlich acht bis zehn Stunden dauern, so BSAG-Sprecher Andreas Holling. "Wir gehen derzeit davon aus, dass zum Betriebsbeginn am Mittwochmorgen die Bahnen wieder wie gewohnt fahren können."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+