Straßenserie Borgfelder Kirche dankte Bürgermeister

Noch heute kann in der Borgfelder Kirche eine Tafel besichtigt werden. Sie wurde zum Andenken an Johann Brand angebracht, dem großzügigen Bürgermeister von Bremen.
16.07.2022, 07:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Peter Strotmann

Vor Kurzem besichtigte der Autor die Kirche der evangelischen Kirchengemeinde Bremen-Borgfeld an der Borgfelder Landstraße 15. Der Kirchenraum ist schlicht gehalten, doch an der Rückwand hängt ein Bild in einem länglich acht-eckigen Holzrahmen. Um ein Familienwappen herum läuft auf einer Tafel, außen beginnend und spiralförmig nach innen weiter laufend, in gold-gelber Zierschrift ein Text in Großbuchstaben geschrieben: „Anno 1673  5. Febr. ist H. Joachim Brand Bürgermeister der Stadt Bremen und Erbrichter zu Borgfeld sälig gestorben. Er war der letzte dieses uhralten Geschlechts und hat diese Kirche reichlich begabet. Dahero dieses hie zum Angedencken gesetzet.“

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren