Polizei in Bremerhaven behält Taser

Grüne und Linke akzeptieren Einsatz von Elektroschockern

Elektroschocker im Einsatzdienst der Bremer Polizei wird es nicht geben. In Bremerhaven aber schon, sagt Innensenator Ulrich Mäurer (SPD). Und damit haben jetzt auch Grüne und Linke ihren Frieden gemacht.
15.04.2021, 17:05
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Grüne und Linke akzeptieren Einsatz von Elektroschockern
Von Ralf Michel
Grüne und Linke akzeptieren Einsatz von Elektroschockern

Distanzelektoimpulsgeräte wird es Alltagseinsatz der Bremer Polizei nicht geben. In Bremerhaven wird dies anders gehandhabt.

Rolf Vennenbernd/DPA

Die Grünen und Die Linke haben sich klar und deutlich gegen den flächendeckenden Einsatz von Distanzelektroimpulsgeräten, den sogenannten Tasern, bei der Bremer Polizei ausgesprochen. Dieser Entscheidung mussten sich auch der Koalitionspartner SPD und Innensenator Ulrich Mäurer beugen, die sich für den Einsatz der Geräte ausgesprochen hatten. Doch in Bremerhaven, wo die Elektroschocker zwei Jahre lang von der Polizei erprobt wurden, soll es anders laufen. Per Erlass hat der Innensenator bestimmt, dass die Taser dort unter genau festgelegten Bedingungen nun doch weiterhin verwendet werden dürfen. Damit sind auch die Grünen und die Linkspartei einverstanden. Sprachregelung der Regierungskoalition in der Innendeputation am Donnerstagnachmittag: „Ein Kompromiss, mit dem man leben kann.“

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel auf weser-kurier.de
  • WK-App inklusive
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel auf weser-kurier.de
  • WK-App inklusive
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel auf weser-kurier.de
  • WK-App inklusive
  • E-Paper inkl. Archiv
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+