Hindernis E-Roller Klaus Bopps langer Weg nach dem Sturz

Die Mobilität der einen bremst die anderen aus: Auf Gehwegen stehende und liegende Elektro-Mietroller sind für Blinde und Sehbehinderte gefährliche Hindernisse. Klaus Bopp will sich das nicht gefallen lassen.
05.01.2022, 15:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Klaus Bopps langer Weg nach dem Sturz
Von Justus Randt

„Ich war überrascht. Ich dachte, im Oktober wäre ich wieder bei der Arbeit, aber daraus wurde nichts“, sagt Klaus Bopp. Ende Juli 2020 war der Angestellte der Agentur für Arbeit auf dem Weg zum Dienst über zwei umgekippte Leih-Elektro-Scooter gestürzt, in der Nähe seiner Wohnung in der Neustadt. Trotz seines Blindenstocks. Bopp brach sich dabei den Oberschenkelhals.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren