Osterfeuerberg

Such Fine Ladies im Brodelpott

Osterfeuerberg (ave). Auch in diesem Jahr tritt das A-cappella-Ensemble „Such Fine Ladies“ in der Vorweihnachtszeit im Kulturhaus Walle auf, um ironisch gegen den Strich gebürstete eigene Arrangements zu präsentieren – von Elvis bis Abba. Julia Jansky (Sopran) und Ingrid Strajhar-Herbig (Mezzosopran und Alt) tragen mit hintersinnigem Charme und Lust aber auch Schnulzen vor.
03.12.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Anke Velten

Auch in diesem Jahr tritt das A-cappella-Ensemble „Such Fine Ladies“ in der Vorweihnachtszeit im Kulturhaus Walle auf, um ironisch gegen den Strich gebürstete eigene Arrangements zu präsentieren – von Elvis bis Abba. Julia Jansky (Sopran) und Ingrid Strajhar-Herbig (Mezzosopran und Alt) tragen mit hintersinnigem Charme und Lust aber auch Schnulzen vor. Sie treten am Sonnabend, 12. Dezember, um 20 Uhr im Brodelpott, Schleswiger Straße 4, auf. Der Eintritt beträgt neun, ermäßigt sieben Euro. Die Sängerinnen verleugnen ihre Liebe zu Schuhen und Handtaschen nicht. Sie pfeifen in ihren Texten auf „political correctnes“. Die „Such Fine Ladies“ singen von Liebe, Lust und Leid(enschaft) und der Sehnsucht nach der Ferne – und zwar A capella. Und wie immer gehen große Teile der Einnahmen an seit Jahren unterstützte, soziale Projekte. In diesem Jahr an Refugio, ein Behandlungszentrum für Flüchtlinge und Folterüberlebende.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+