Gründer des „Theaters 62“ Theatermacher Michael A. Wenz ist gestorben

Michael A. Wenz hat mit dem „Theater 62“ einen Traum zur Realität werden lassen. Nun ist der Künstler verstorben. Der Termin für die Trauerfeier ist Anfang September.
26.08.2019, 20:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Theatermacher Michael A. Wenz ist gestorben
Von Monika Felsing

Von einem eigenen kleinen Theater träumen manche Menschen ihr Leben lang. Michael A. Wenz hat schon als 15-Jähriger Nägel mit Köpfen gemacht. 1962 feierte er mit dem Stück „Das tapfere Schneiderlein“ auf seiner eigenen Märchenbühne Premiere, und er blieb seinem Lebenswerk länger als ein halbes Jahrhundert verbunden. Wie jetzt bekannt wurde, ist der Gründer des „Theaters 62“ am 10. August gestorben. Die Trauerfeier ist am Freitag, 6. September, um 13.45 Uhr in der Hauptkapelle des Osterholzer Friedhofs.

Das Ensemble des „Theaters 62“ ist geprägt von einem Enthusiasten: Michael A. Wenz spielte nicht nur selbst, er schrieb auch Stücke, führte Regie und bildete Kinder und Jugendliche in der darstellenden Kunst aus. Er organisierte 103 Auslandstourneen, 44 internationale Gastspiele und private Hilfsgüterlieferungen.

Seine Frau Karin, von Beruf Lehrerin, unterstützte ihn dabei. Ob als „Meyerdierks“ in einem Nachkriegsstück, als Stadtmusikant beim Freimarktumzug oder ab 2005 als Theaterleiter in der Lessingstraße: Michael A. Wenz hatte seine Rolle im Leben gefunden. Etwas Besseres gab es für ihn nicht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+