Mann verliert Kontrolle über sein Fahrzeug Tödlicher Autounfall in der Vahr

Ein 46 Jahre alter Mann ist in Bremen mit seinem Auto verunglückt und gestorben. Er verlor aus zunächst unbekannten Gründen am späten Samstagabend in der Vahr die Kontrolle über seinen Wagen.
11.01.2015, 11:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Kurz vor Mitternacht ereignete sich am Samstagabend in der Julius-Brecht-Allee in der Vahr ein schwerer Verkehrsunfall. Der 46 Jahre alte Unfallverursacher erlag kurze Zeit später in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Der 46-Jährige war nach Angaben der Polizei mit seinem Mercedes A-Klasse auf der Julius-Brecht-Allee in Fahrtrichtung Vahr unterwegs. Nachdem er zunächst ein vor ihm im linken Fahrstreifen fahrendes Fahrzeug bedrängt hatte, scherte er auf den rechten Fahrstreifen, beschleunigte nach Zeugenaussagen seinen PKW extrem stark und verlor im weiteren Verlauf die Kontrolle über sein Auto.

Kurz vor der Kreuzung In der Vahr/Kurt-Schumacher-Allee fuhr er frontal in das massive Fußgängerleitgitter der dortigen Straßenbahnhaltestelle der BSAG. Durch den Aufprall wurde der 46-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und war nicht mehr ansprechbar, teilte die Polizei mit.

Nachdem die Feuerwehr den Schwerverletzten aus seinem Mercedes gerettet hatte, verstarb er kurze Zeit später im Krankenhaus. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

(wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+