Zum Tod des Architekten Horst Rosengart

Bildhafte Architektur

Sein wohl bekanntestes Werk in Bremen ist der Fallturm. Nun ist der Architekt Horst Rosengart im Alter von 85 Jahren gestorben.
17.09.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bildhafte Architektur
Von Frank Hethey

Schon als 27-jähriger Projektleiter im westafrikanischen Togo hatte Horst Rosengart höchst anspruchsvolle Aufgaben zu bewältigen. 1936 in Königsberg geboren, war er nach einer Zimmererlehre und dem Architekturstudium in Bremen ab 1962 Mitarbeiter im Büro von Carsten Schröck, dem damals wohl kreativsten Kopf unter Bremens jüngeren Architekten. Schröck experimentierte mit leichten Flächentragwerken und arbeitete an Bauprojekten in Westafrika, wo er zu einigen interessanten Bauaufträgen kam. Es entstanden Seemannsheime, Ferienanlagen und Sozialbauten.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren