Trinkwasserversorgung BUND fordert Wasserleitung von Bremerhaven nach Bremen

In Verden wird zu viel Grundwasser gefördert, in Bremerhaven zu wenig. Der BUND fordert deshalb, dass die Seestadt Bremen mit Trinkwasser versorgen sollte. Warum SWB und Umweltressort davon wenig halten.
11.08.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
BUND fordert Wasserleitung von Bremerhaven nach Bremen
Von Björn Struß

Was muss Bremen tun, um die Trinkwasserversorgung der kommenden Jahrzehnte zu sichern? Dieser Frage gehen derzeit verschiedene Landesbehörden und die Stadtwerke Bremen (SWB) auf den Grund. Die Arbeitsgruppe will im Frühjahr kommenden Jahres ein Konzept vorlegen, das die Versorgung bis zum Jahr 2050 auf sichere Füße stellen soll. In diesen Prozess schaltet sich jetzt der BUND ein. Die Umweltorganisation sitzt bei der Arbeitsgruppe nicht mit am Tisch. "Wir brauchen eine genaue Bewertung, ob es sich lohnt, eine Wasserleitung von Bremerhaven nach Bremen zu bauen", fordert Katharina Müller, Trinkwasserexpertin des BUND.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren