Tritte gegen den Kopf

Mann bei Streit auf Bahnhofsvorplatz schwer verletzt

Mit Tritten gegen den Kopf hat ein 28-Jähriger am Donnerstagabend einen 38-Jährigen in Bremen schwer verletzt. Durch die Videoüberwachung am Hauptbahnhof konnte die Polizei schnell eingreifen.
11.09.2020, 10:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei
Mann bei Streit auf Bahnhofsvorplatz schwer verletzt

Das Opfer saß auf dem Platz der Deutschen Einheit, als er attackiert wurde.

Frank Thomas Koch

Ein 38 Jahre alter Mann ist bei einer Auseinandersetzung auf dem Bahnhofsvorplatz in Bremen am Donnerstagabend schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei saß der Mann gegen 22.20 Uhr auf dem Platz der Deutschen Einheit, als sich ein 28-Jähriger näherte und auf ihn einschlug. Als sein Opfer verletzt auf dem Boden lag, habe der Angreifer ihm auch gegen den Kopf getreten. Über die Videoüberwachung am Hauptbahnhof wurde die Leitstelle auf den Vorfall aufmerksam und schickte einen Streifenwagen zum Tatort. Dort hielten bereits zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Deutschen Bahn den stark alkoholisierten Mann in Schach und übergaben ihn den Einsatzkräften. Das 38 Jahre alte Opfer musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+