Dirk Bierfischer und Petra Krümpfer von der Versammlung zum Präsidenten und zur Vizepräsidentin gewählt

Turn- und Rasensportverein hat erstmals ein Präsidium

Gröpelingen. Während der Jahreshauptversammlung des Turn- und Rasensportvereins (Tura) wurde neben allerlei informativem Austausch der neue Vorstand erstmals in Form eines Präsidiums gewählt. Die neue Satzung des Vereins machte dies möglich.
21.03.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Turn- und Rasensportverein hat erstmals ein Präsidium

Das neue Präsidium und der Ältestenrat des Turn- und Rasensportvereins.

Tura

Während der Jahreshauptversammlung des Turn- und Rasensportvereins (Tura) wurde neben allerlei informativem Austausch der neue Vorstand erstmals in Form eines Präsidiums gewählt. Die neue Satzung des Vereins machte dies möglich.

Dirk Bierfischer ist nun der Vereins-Präsident, Petra Krümpfer übernimmt die Funktion der Vizepräsidentin. Gerd Schweizer ist Vizepräsident für den Bereich Breiten-, Freizeit- und Leistungssport, Bernhard Ernst bei den Finanzen und im Sponsoring. Vizepräses der Liegenschaften ist Hans Weiberg. Manfred Bertram bleibt Vereinsjugendwart. Als Kassenprüfer wählten die Tura-Mitglieder Monique Bonanni-Zöller, Vera Merten und Claus Lampe. Den Ältestenrat bilden Helga Wohlers, Manfred Wardenberg und Klaus-Peter Schulz.

Darüber hinaus ging es bei der Versammlung auch um einen Rück- und Ausblick auf Vereinsangelegenheiten. Nicht unwesentlich für einen Sportverein sind da zum Beispiel drei deutsche Meistertitel bei den Taekwondo-Sportlern.

Ein Vorzeige-Programm des Tura ist die „Integration durch Sport“ und auch der Bereich Gesundheitssport wird hoch gehalten. Das „Kompetenzzentrum für Gesundheit durch Sport“, die inzwischen größte Abteilung des Vereins, müsse immer wieder neu bestätigt werden, sagte daher Dirk Bierfischer vor den versammelten Mitgliedern. Um zugleich die anderen, traditionellen Sportarten zu fördern, stehe die Gewinnung neuer Trainer und Übungsleiter, vor allem im Fußballbereich, weiterhin auf der Liste des Präsidiums.

Ein weiterer wesentlicher Punkt in der Vereinsführung ist die Pflege der Sportanlagen in Gröpelingen und in Lesum, um so dafür zu sorgen, dass die Mitglieder sich in ihrem Verein wohlfühlen können. Dazu gehört, dass der Seminarraum im Vereinszentrum am Bert-Trautmann-Platz bereits neu gestaltet wurde.

Dringend verbesserungsbedürftig sei jedoch der Sanitärbereich in der Schule am Halmerweg, die von Turnern und Boxern des Vereins genutzten werde, kritisierte Gerd Schweizer.

Bereits in Arbeit sind die Sanierungen der Halle an der Lissaer Straße. Die Halle hatte mehrere Monate lang Flüchtlingen als Unterkunft gedient.

Für neue Möglichkeiten plädierte Vizepräsidentin Petra Krümpfer mit Blick auf das Gemeinschaftsprojekt „Bewegungs-Kindergarten“ mit dem Träger „na’ kita“. In diesem Zusammenhang hat Tura gegenüber der Bildungsbehörde sein Interesse für den Bau einer Bewegungshalle bekundet. „Bildung und Bewegung gehören zusammen“, sagte die Bürgerschaftsabgeordnete Krümpfer.

Um Unterstützung warben Krümpfer und Schweizer für das Projekt „Gröpelingen bewegt sich“. Vor allem das Potenzial der Grünanlagen sollte verstärkt genutzt und mehr Bewegungsmöglichkeiten im Freien geschaffen werden, hieß es.

XIK

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+