Modernisierung soll bis 2027 erfolgen

Alles neu an der Lessingstraße

Es ist ein Marathon, der in sieben Jahren beendet sein soll: Der Um- und Ausbau der Grundschule an der Lessingstraße. Es läuft das Vergabeverfahren, 2023 soll Baubeginn sein.
30.11.2020, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Alles neu an der Lessingstraße
Von Sigrid Schuer

Der Um- und Ausbau der Schule an der Lessingstraße kommt. Nur wann das Projekt vollendet sein wird, das hängt noch verschiedenen Komponenten ab. Den Sachstand dazu erläuterte jetzt Udo Stoessel vor dem Bildungsausschuss des Beirates Östliche Vorstadt. Der Architekt und Schulraumplaner ist Leiter des Referates Liegenschaften bei der Senatorin für Bildung, Kinder und Jugend. „Wir haben jetzt eine Bauvoranfrage gestellt“, sagte er.

Denn bevor der Stein endgültig ins Rollen käme und ein Architektenwettbewerb stattfinde, müsse mit Immobilien Bremen geklärt werden, ob es auch wirklich Planungssicherheit gebe, beispielsweise hinsichtlich des Denkmalschutzes. Voraussichtlich im Januar oder Februar soll diese Entscheidung vorliegen. In Phase 0 werde man in den direkten, intensiven Austausch mit der Grundschule gehen, um alle gewünschten Belange berücksichtigen zu können.

Die Schule hat eigens zu diesem Zweck ein Bauteam gebildet, das zwölf bis 15 Mitglieder hat. In ihm sind Multiplikatoren vertreten, wie Eltern, Schulleitung, aber auch Bau-Experten. Die Diskussionsrunden werden von Moderatoren begleitet. Im Frühjahr erfolge dann die Suche nach einem geeigneten Architekten-Büro. Voraussetzung sei, dass die Architekten das Bauen auf beengtem Raum und am Altbau beherrschten. Dann könnten die weiteren Schritte erfolgen.

Birgit Menz (Linke) wollte wissen, ob bei dem Bauvorhaben denn Lehren aus der aktuellen Corona-Pandemie gezogen worden wären. Stichwort Planung größerer Räume mit besserer Entlüftung. Die sogenannten Differenzierungsräume, in denen die Schülerschaft in kleineren und mittleren Gruppen unterrichtet werden kann, sollen laut Stoessel in ausreichendem Maße vorhanden sein. Und die Flure sollten gleich größer geplant werden. Die sogenannten Fachräume mit Gas- und Wasser-Anschluss, die vor allem für den naturwissenschaftlichen Unterricht genutzt werden, sollen auch für den „normalen“ Unterricht eingesetzt werden.

Sonst waren sie lediglich zu 40 oder 50 Prozent belegt. Außerdem sollen topmoderne Lüftungsanlagen in die Schule eingebaut werden. Über Filter sollen die Räume mit Frischluft versorgt werden. Auch soll für noch mehr Waschgelegenheiten gesorgt werden. Jetzt wird laut Stoessel erst einmal das Vergabeverfahren vorbereitet. Er geht davon aus, dass die Architektenauswahl im September 2021 beendet sein dürfte. Er rechne mit einem Baubeginn im Frühjahr 2023. Ziel ist es, die Modernisierung der Grundschule bis 2027 komplett abgeschlossen zu haben.

Erschwerend hinzu käme jedoch, dass ein Umbau bei laufendem Schulbetrieb wohl kaum zu bewerkstelligen sei, räumte Stoessel ein. Die Pausenfläche sei an der Lessingstraße ohnehin schon eingeschränkt. Aufgrund des großen Gerätes, das auf das Schulgelände fahren werde, sei kein Schulbetrieb zu gewährleisten. Momentan werde mit Florian Kommer, dem Geschäftsführer der Grundstücksentwicklung Bremen-Mitte, über eine Anmietung des Hauses 7 auf dem Gelände der Gesundheit Nord (Geno) am Hulsberg verhandelt. Als sehr positiv sieht es der Schulraumplaner an, dass dieses Gebäude bislang von der Krankenpflegeschule genutzt wurde. Noch sei aber nicht geregelt, wo die ihren künftigen Standort haben werde, räumte Stoessel ein: „Sehr gern würden wir das Schulgebäude temporär in den Jahren 2024 bis 2027 nutzen“. Allerdings gestalte sich die Terminfindung mit der Geno wegen der hohen Belastungen durch die Corona-Pandemie momentan schwierig. Die Absicherung des Schulwegs sei von oberster Priorität. Plan B wäre es ansonsten Mobilbauten im Neuen Hulsberg-Viertel aufzustellen, in die die gesamte Schule einziehen könnte. Stoessel bat den Beirat Östliche Vorstadt ausdrücklich darum, ihn bei der Umsetzung der skizzierten Lösungen dieses herausfordernden Projektes zu unterstützen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+