Ermittlungen dauern an

Unbekannte brechen in Fynn Kliemanns Haus im Schnoor ein

Erst am Anfang des Jahres hatte der Youtuber Fynn Kliemann das wohl kleinste Haus Deutschlands im Schnoor erworben. Nun wurde dort eingebrochen.
09.06.2021, 14:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Unbekannte brechen in Fynn Kliemanns Haus im Schnoor ein
Von Patrick Reichelt
Unbekannte brechen in Fynn Kliemanns Haus im Schnoor ein

Fynn Kliemann hatte das wohl kleinste Haus Deutschlands im Januar für 77.777 Euro gekauft.

Sina Schuldt

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in das Haus des Musikers und Youtubers Fynn Kliemann im Schnoorviertel eingebrochen. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei dem WESER-KURIER. 

Ob Gegenstände entwendet wurden oder wie sich die Einbrecher Zugang verschafft haben, sei Gegenstand der Ermittlungen, so der Sprecher. Weitere Einzelheiten wollte die Polizei nicht nennen.

Fynn Kliemann hatte das wohl kleinste Haus Deutschlands im Januar für 77.777 Euro gekauft. Der 33-Jährige will das Innenleben des Mini-Hauses renovieren und die Immobilie dann als Ferienwohnung anbieten. „Das kleinste Haus Bremens wird das Schweizer Taschenmesser der Ferienwohnungsindustrie“, sagte Kliemann kürzlich im Gespräch mit dem WESER-KURIER.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+