Auf A27 und Otto-Brenner-Allee

Unbekannte werfen Gullydeckel auf Bremer Straßen

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag mehrfach in Bremen Gullydeckel auf die Fahrbahn geworfen. Auch eine Autobahn war betroffen.
04.11.2018, 13:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Unbekannte werfen Gullydeckel auf Bremer Straßen
Patrick Seeger/dpa

Gleich mehrfach haben Unbekannte im Bremer Stadtgebiet in der Nacht zu Sonntag Gullydeckel auf Straßen und Autobahnen geworfen. Wie die Polizei berichtet, war ein Taxifahrer auf der A27 in Fahrtrichtung Hannover mit einem Gegenstand kollidiert, der den Reifen des Autos beschädigte. Die Polizei fand auf der Fahrbahn einen Gullydeckel, der vermutlich von der Fußgängerbrücke Bultensee auf die Fahrbahn geworfen wurde. Bei der Kontrolle der Brücke fehlten dort mehrere Gullydeckel.

Rund zwei Stunden später fanden Beamte auf der Otto-Brenner-Allee in Höhe der Sankt-Gotthard-Straße weitere Gullydeckel. Diese wurden wahrscheinlich ebenfalls von der Fußgängerbrücke entfernt und auf die Straße geworfen. Teile der Deckel lagen auf der Fahrbahn und im Gleisbett der Straßenbahnschienen. Die Beamten entfernten die Teile und fertigten Strafanzeigen gegen die Täter an.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag Beobachtungen in den Bereichen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei unter (0421) 3623 888 entgegen. (sei)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+