Bremen-Nord

Unerlaubte Werbeanrufe

Bremen-Nord. Bei der Verbraucherzentrale Bremen gehen vermehrt Hinweise über unerlaubte Werbeanrufe ein. Verbraucher berichten, dass sie von Firmen angerufen werden, die sich mit Namen melden, die dem des örtlichen Grundversorgers ähneln – hier die swb.
17.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marina Köglin

Bremen-Nord. Bei der Verbraucherzentrale Bremen gehen vermehrt Hinweise über unerlaubte Werbeanrufe ein. Verbraucher berichten, dass sie von Firmen angerufen werden, die sich mit Namen melden, die dem des örtlichen Grundversorgers ähneln – hier die swb. Die Anrufer versuchen, ungebeten über die Optimierung des Stromtarifs zu informieren. Ein weiteres Problem sind Haustürgeschäfte: In jüngster Zeit erhielten Verbraucher Besuch von Personen, die an der Haustür behaupten, sie würden die Energieverträge prüfen wollen. Annabel Oelmann, Vorstand der Verbraucherzentrale Bremen, empfiehlt, auf der Hut zu sein. Sensible Daten dürften nicht am Telefon herausgegeben, Abrechnungen nicht gezeigt werden. „Gewähren Sie nicht leichtgläubig Zugang zu den Strom- und Gaszählern.“ Verbraucher, die ihren Energieversorger oder ihren Tarif wechseln wollen, können sich auch in der Energieberatung der Verbraucherzentrale beraten lassen, donnerstags von 12 bis 15 Uhr in der Stadtbibliothek Vegesack, Aumunder Heerweg 87. Weitere Informationen und Terminvereinbarung unter Telefon 04 21 / 16 07 77.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+