Zwischennutzung Umzug aus dem Jakobushaus verzögert sich

Der Vertrag zur Nutzung des ehemaligen Männerwohnheims ist laut Immobilien Bremen bis zum Sommer 2023 verlängert worden.
26.06.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Umzug aus dem Jakobushaus verzögert sich
Von Justus Randt

Beim Baubeginn des Jakobushauses vor 50 Jahren hat man konsequent auf den Pfennig gesehen: Das Obdachlosenheim für Männer wurde "als Spezialimmobilie bewusst in kostengünstiger Bauweise errichtet". Das ist der Senatsantwort auf Fragen der Grünen-Fraktion im Herbst 2020 zu entnehmen. Damals erfuhr auch die CDU-Fraktion wunschgemäß, wie es um das elfgeschossige Gebäude hinter dem Überseemuseum, nahe der Oldenburger Kurve, bestellt war: Trotz Zwischennutzung liefen die Leerstandskosten. Eine echte Perspektive für den Sanierungsfall war nicht in Sicht. Und so ist es heute noch.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren