Klarheit über Kosten für Neubauten Neustart des Sportstudiums rückt näher

Rund 28 Millionen Euro muss Bremen in den Bau einer neuen Sporthalle und weiterer Trainingskapazitäten stecken, um den sportpädagogischen Studiengang wieder aufleben zu lassen. 2023 könnte es so weit sein.
17.10.2021, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Neustart des Sportstudiums rückt näher
Von Jürgen Theiner

Ab dem Wintersemester 2023/24 könnten an der Universität wieder Sportlehrer ausgebildet werden. Dieses Ziel hält Wissenschaftsstaatsrat Tim Cordßen-Ryglewski für "erreichbar", wenn auch nicht hundertprozentig gesichert. Klarheit besteht jetzt zudem über den Finanzbedarf für die notwendige Modernisierung der Sportanlagen auf dem Uni-Gelände. Knapp 28 Millionen Euro müsste die Stadt in das Projekt investieren. Das hat eine Machbarkeitsstudie ergeben, die Bremen bei einem fachlich ausgewiesenen Institut in Auftrag gegeben hatte.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren