Horn-Lehe

Universität zeichnet AG Refugees Welcome aus

Horn-Lehe (rik). Für ihr Engagement bei der Arbeit mit Geflüchteten haben der Rektor der Universität Bremen und der Vorstand der Unifreunde die studentische Arbeitsgruppe Refugees Welcome, über deren Arbeit der STADTTEIL-KURIER kürzlich berichtet hat, geehrt. Die Auszeichnung ist mit 1000 Euro dotiert und wurde beim „Christmas Jamboree“ in der Cafeteria im Uni-Gebäude GW 2 verliehen.
03.12.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ulrike Troue

Für ihr Engagement bei der Arbeit mit Geflüchteten haben der Rektor der Universität Bremen und der Vorstand der Unifreunde die studentische Arbeitsgruppe Refugees Welcome, über deren Arbeit der STADTTEIL-KURIER kürzlich berichtet hat, geehrt. Die Auszeichnung ist mit 1000 Euro dotiert und wurde beim „Christmas Jamboree“ in der Cafeteria im Uni-Gebäude GW 2 verliehen.

Seit dem Sommer gibt es auf dem Campus der Uni Notunterkünfte für Geflüchtete. Seither unterstützen Universitätsangehörige mit vielen Aktivitäten die geflüchteten Menschen.

Besonders engagiert haben sich Studierende der Uni, die sich bereits im Juni in der Arbeitsgruppe „Refugees Welcome“ zusammengefunden hatten. Sie unterrichten die neuen Nachbarn in Deutsch, bieten ihnen sportliche und kreative Aktivitäten an und begleiten sie bei Stadtgängen zu Ämtern oder Ärzten.

Lob für ihr ehrenamtliches Engagement kommt von den Bewohnern der Notunterkünfte und den verantwortlichen Flüchtlingsbetreuern. Zum festen Kern der AG Refugees Welcome gehören etwa 20 Studierende, die von weiteren 100 Studierenden unterstützt werden.

„Wir bemühen uns um Nachhaltigkeit“, sagt Sprecherin Sevda Atik. Derzeit gibt es zwei Notunterkünfte an der Uni: In der Sporthalle Grazer Straße sind rund 100 unbegleitete minderjährige Geflüchtete untergebracht. Die winterfesten Zelte an der Otto-Hahn-Allee bieten Platz für Familien und alleinstehende Erwachsene, insgesamt rund 400 Personen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+